Rostock – Für den FC Hansa Rostock sollten am 7. Spieltag der 3. Liga der Knoten platzen – nach vier Spielen ohne Sieg. Nun aber sind erst einmal alle Träume geplatzt: Gegen den Aufsteiger Sportfreunde Lotte unterlag das Team von Trainer Christian Brand 1:3 (0:1) – und rutschte damit in den Tabellenkeller, Lotte indes ist obenauf.

Das Rostocker Team wollte zeigen, dass es nicht nur in der Defensive überzeugen kann, sondern dass auch vor dem gegnerischen Gehäuse die erspielten Chancen besser genutzt werden.

In der Anfangsformation nahm Brand einige Veränderungen vor: Aleksandar Stevanovic, Tommy Grupe und Jeff-Denis Fehr rückten in die Start-Elf – für Grupe und Fehr war es der erste Saison-Einsatz von Beginn an. Für Marcus Hoffmann reichte es nach einer Verletzungspause noch für die Kadernominierung – Fabian Holthaus musste hingegen passen, sodass die Viererkette zum Einsatz kam, die in der zweiten Spielhälfte in Aalen souverän verteidigte.

In den Schlussminuten musste Hansa mit zehn Spielern agieren. Timo Gebhart (Foto) sah nach einem Foulspiel an der Mittellinie die Gelb-Rote Karte. Anschließend entschied Schiedsrichter Osmanagic erneut auf Strafstoß – allerdings für Lotte. Tommy Grupe soll im Strafraum ein Foulspiel begangen haben. Lottes Dej traf vom Punkt und besiegelte die Rostocker Niederlage.

Trainer Brand: „Wir waren in der ersten Hälfte nicht gut – wir wollten den Gegner eigentlich sofort unter Druck setzen. Bis zum 0:1 war das Spiel ausgeglichen. Beim ersten Gegentor haben wir dann nicht gut verteidigt – wie heute leider insgesamt. Nach dem 1:1 waren wir dran, aber dann kam schnell das 1:2, bei dem die Zuordnung nicht stimmte. Wir waren heute nicht präzise genug in unserem Spiel und Lotte hat es auch taktisch sehr geschickt gemacht.“

Die Niederlage muss der FCH nun schnell abhaken, denn schon am Mittwoch geht es in der Englischen Woche weiter. Hansa reist zu Fortuna Köln und will dort die Niederlage vergessen machen.

FC Hansa Rostock: Schuhen – Ahlschwede, Henn, Erdmann, Gardawski (76. Platje) – Stevanovic (46. Andrist), Wannenwetsch, Grupe, Fehr (60. Jänicke) – Gebhart, Ziemer

VfL Sportfreunde Lotte: Fernandez – Langlitz, Rahn, Nauber, Neidhart – Dej, Pires, Wendel (71.Heyer) – Freiberger, Rosinger (83. Tankulic), Steinhart (61. Lindner)

Tore: 0:1 Neidhart (16.), 1:1 Gebhart (56.), 1:2 Freiberger (63.), 1:3 Dej (FE/90.)

 

Anzeige