Anzeige

Hamburg – Den meisten Fans bei der Partie zwischen dem FC St. Pauli und dem TSV 1860 München hat die Inszenierung von Schiedsrichter Robert Kampka überhaupt nicht gefallen. Der Mann brachte es fertig, ein ohnehin schon zerfahrenes Spiel restlos kaputt zu machen. Zehn gelbe Karten, ein falscher Elfmeter-Pfiff, eine übersehene Tätlichkeit, dazu ein „Karten-Tausch“ – gellendes Pfeifkonzert am Millerntor nach dem 2:2 zwischen den Braun-Weißen und den Löwen. Fußball geht eigentlich anders!

Es war ein hartes Stück Arbeit für die Gastgeber. Das Führungstor gelang Christopher Buchtmann nach einem bösen Schnitzer von Mauersberger (17. Minute, Foto). Ein Tor zur rechten Zeit, denn die Gäste machten von Beginn an Druck. St. Pauli sah sich viel zu oft in der Defensive, konnte sich kaum einmal deutlich befreien.

Taktische Fouls, viele Nickligkeiten – so sammelten sich gelben Karten in der Statistik.
In der 50. Minute trat Sobiech dem Münchner Mauersberger in die Wade – diese Tätlichkeit blieb ungeahndet.

In den Tüdel kam Schiedsrichter Kampka nach 67 Minuten, vergriff sich bei der gelben Karte, die er erst für Sobiech zückte, um sie dann nach Rücksprache mit dem Assistenten zurückzunehmen und Nehrig zu zeigen. Vom Elfmeterpfiff indes ließ er sich nicht abbringen – eine Fehlentscheidung, die St. Paulis Trainer Ewald Lienen auch nach dem Spiel noch in Rage brachte. Den Strafstoss verwandelte Liendl zum 1:1.

Knapp zehn Minuten später gelang Nehrig – die passende Antwort! Aber der Gegenschlag folgte umgehend durch den gerade eingewechselten Andrade zum 2:2. Bis zum Schlusspfiff erhöhte sich die Zahl der gelben Karten dann auf zehn – sieben für München, drei für St. Pauli.

So spielten sie:

FC St. Pauli: Himmelmann – Hedenstad, Sobiech, Ziereis, Buballa – Nehrig (80. Avevor), Buchtmann – Sobota, Miyaichi (67. Kalla) – Choi (72. Sahin), Bouhaddouz

TSV 1860 München: Zimmermann – Perdedaj (77. Andrade), Degenek (57. Bülow), Mauersberger, Wittek – Matmour, Adlung, Liendl, Aycicek (86. Mugosa) – Mölders, Olic

Schiedsrichter: Robert Kampka

Zuschauer: 29.000

Gelbe Karten: Buballa, Hedenstad, Nehrig / Mauersberger, Mölders, Matmour, Perdedaj, Andrade, Adlung, Wittek

Tore: 1:0 Buchtmann (17.), 1:1 Liendl (FE – 70.), 2:1 Nehrig (76.), 2:2 Andrade (77.)