Anzeige

Rostock – Der FC Hansa Rostock steht heute vor einem ganz wichtigen Spiel: Mit einem Sieg gegen den FSV Zwickau geht es erst einmal hoch ins sichere Mittelfeld; mit einer Niederlage sieht es für den FC Hansa (jetzt auf Rang 16 mit 10 Punkten) zappenduster aus. Und die Gäste (Rang 18, 8 Punkte) würden mit einem Sieg am Team von Trainer Christian Brand vorbeiziehen.

Bis zu 12.000 Zuschauer werden im Ostseestadion erwartet und die Kulisse für ein packendes Spiel geben. „Zwickau ist nicht so leicht zu spielen“, so Brand, der daran erinnert, dass die Gäste zuletzt gegen Regensburg 4:0 gewonnen haben.

Ein Wiedersehen gibt es mit Torwart „Pommes“ Brinkies, der zu Saisonbeginn von Rostock zum FSV Zwickau wechselte und zur Nummer 1 avancierte.

Holstein Kiel ist mit dem 3:0 (0:0) gegen den 1. FSV Mainz 05 II näher an die Aufstiegsränge gerückt. Die drei Tore von Cichos, Fetsch und Drexler fielen innerhalb von zehn Minuten.

Nach drei Siegen in Folge unterlag der VfL Osnabrück mit 0:3 (0:2) beim Chemnitzer FC. Werder Bremen II ging beim Tabellenschlusslicht Preußen Münster mit 0:4 (0:1) unter. Die Gastgeber verbesserten sich damit auf Rang 19.