Anzeige

Lübeck – Der 10. Spieltag steht bevor, alle Spiele der Kreisklasse A werden an diesem Sonntag ausgetragen.

Ein brisantes Duell erhofft sich der neutrale Zuschauer vom Derby zwischen Grün-Weiß und den Adlerträgern. Die Lohmühlen-Kicker benötigen einen sehr guten Tag, um im Derby dem Spitzenreiter von der Travemünder Allee ein Bein stellen zu können. Beide Teams werden mit Sicherheit viel investieren, um das Derby über den Kampf zu eigenen Gunsten entscheiden zu können. Anpfiff ist um 11.00 Uhr auf der Lohmühle.

Fortuna St. Jürgen II empfängt um 11.30  den ESV Hansa am Kalkbrenner. Nach dem Unentschieden in der Vorwoche, soll es für die Fortuna dieses Mal wieder drei Punkte zu verbuchen geben. Ein Sieg festigt die Ambitionen der Fortuna. Die Gäste werden etwas dagegen haben und versuchen mindestens einen Punkt zu entführen.

Die Monte Reserve (7.) gastiert bei Eintracht Lübeck (9.) auf dem Neuhof. Beide Teams sind aktuell gut aufgelegt. Während die Travemünder seit drei Spielen ungeschlagen sind, konnte die Eintracht den verkorksten Saisonstart durch vier Siege in Folge wettmachen. Mit einem Heimsieg könnte das Kliesmann-Team sogar an den Gästen vorbeiziehen.

Die übrigen Partien an diesem Spieltag: FC Dornbreite III – VfL Vorwerk, Rot-Weiss Moisling – TuS Lübeck, ATSV Stockelsdorf II – TSV Schlutup II und TSV Siems II – Eintracht Groß Grönau II.

HL Sports sammelte wie immer die Stimmen der Verantwortlichen:

FC Dornbreite III – VfL Vorwerk (Sonntag 11.00 Uhr, Steinrader Damm)

Nico Archer(FCD III): „Sonntag geht es gegen Vorwerk. Aus dem letzten Jahr wissen wir, dass der Gegner nicht zu unterschätzen ist. Die Mannschaft will sich besser präsentieren als die letzten beiden Spiele, wo wir jeweils nicht das abgerufen haben, was wir können.“

Hans-Jürgen Peters (VfLV): „Uns wird beim FCD III aus verschiedenen Gründen mehr als die halbe Truppe fehlen. So laufen wir nach langer Zeit mal wieder mit einem Gemisch aus Erster, Zweiter und Altherren auf. Was draus wird werden wir sehen. “

VfB Lübeck III –  1. FC Phönix II (Sonntag, 11.00 Uhr, Lohmühle)

Kim Möller (VfB III): „Am Sonntag heißt es Derby. Wir sind heiß dem Adler ein Bein zu stellen, dafür müssen wir einen guten Tag erwischen. Im Derby haben wir nichts zu verlieren, da Phönix der klare Favorit ist. Auf geht’s Tritte!“  

Gabriel Lopes (1.FC II): „Sonntag erwartet uns ein sehr kniffliges Auswärtsspiel beim VfB, eine Mannschaft die viel besser ist als der aktuelle Tabellenplatz. Ein Spiel was sicherlich über den Kampf und die Geduld entschieden wird. Wir werden VfB auf keinen Fall unterschätzen und freuen uns ehemalige Spieler wie Hannes und Eric wiederzusehen.“

Fortuna St. Jürgen II – ESV Hansa Lübeck (Sonntag, 11.30 Uhr,  Kalkbrenner)

Andre Meese (FSJ II): „Am Sonntag geht es erneut gegen einen Gegner aus der unteren Tabellenregion. Davon dürfen wir uns allerdings nicht irritieren lassen und Hansa auf keinen Fall unterschätzen, wenn wir das Spiel erfolgreich bis zur letzten Sekunde gestalten wollen. Wir müssen es wieder schaffen die Laufbereitschaft und Konzentration bis zum Ende aufrecht zu erhalten, ansonsten werden wir wie in der vergangenen Woche eiskalt bestraft.“

Michael Raasch (ESV): Kein Statement

Rot-Weiss Moisling II –  TuS Lübeck (Sonntag  12.00 Uhr, Brüder-Grimm-Ring)

Wolfgang Stolle (RWM II): „Aufgrund der zweiten Halbzeit gegen den TSV Siems bin ich zuversichtlich das es gehen TUS Lübeck für uns etwas zählbares herausspringt Die Personalsituation verbessert sich auch. Ich sehe dem Spiel ohne das wir den TUS Lübeck unterschätzen werden positiv entgegen.“
 
Andi Burghammer (TuS): „Da wir einige angeschlagene Spieler zu verzeichnen haben, wird es kein leichtes Spiel in Moisling. Dennoch erwarten wir ein besseres Spiel, als zuletzt von unserer Mannschaft."

Eintracht Lübeck – TSV Travemünde II (Sonntag, 13.00 Uhr, Neuhof)

Stephan Kliesmann (E04): „Am Sonntag begrüßen wir die Sportsfreunde aus Travemünde. Wir wollen nicht wie letzte Woche die ersten 20 Minuten verschlafen, sondern von Anfang an gleich Gas geben. Die personelle Lage hat sich leider nicht verbessert. Wir müssen schauen wer uns am Sonntag alles zur Verfügung steht. Mal sehen, ob der Eintracht Express weiter Rollen wird!“

Jan Vollert (TSVT II): „Die Gastgeber haben einen Lauf, nach den 4 Siegen in Folge sicherlich auch ausreichend Rückenwind. Wir wollen auf den spielerischen Aspekten aus dem letzten Spiel aufbauen und werden sicher die ein oder andere Möglichkeit nach vorn bekommen.“

ATSV Stockelsdorf II – TSV Schlutup II (Sonntag, 13.00, Rensefelder Weg)

Christian Schlichting (ATSV II): Kein Statement

Björn Lippke (TSVS II)): „Am Sonntag gehts nach Stockelsdorf. Wir sind gewarnt. Im Pokal haben wir uns auch sehr schwer getan. Wir müssen anfangen unsere Chancen zu Verwerten. Am Wochenende zählen nur die drei Punkte.“

TSV Siems II – Eintracht Groß Grönau II (Sonntag, 14.00, Krummer Weg)

Christian Peters (Siems II): „Das Spiel gegen Grönau ist die nächste große Hürde für uns. Einige Spieler kommen zurück, andere werden uns nun wieder länger fehlen. Im Moment ist es ein stetiger Wechsel, was sich leider auch auf das Zusammenspiel auswirkt. Aber wir haben nichts zu verschenken und werden versuchen Grönau zu ärgern. “

Hakan Temnur (EGG II): Kein Statement

Anzeige