Anzeige

Eutin – An diesem Wochenende kommt es vielleicht schon zum vorentscheidenden Spiel um die Kräfteverteilung an der Tabellenspitze. Die 2. Mannschaft von Eutin 08 empfängt mit der SVG Pönitz den direkten und einzigen ernsthaften Verfolger. Sollte die Callsen-Elf auch dieses Spiel für sich entscheiden, würde sich nach einem knappen Drittel der Spielzeit ziemliche Langeweile an der Spitze breit machen. Man hätte aus Eutiner Sicht dann auf die Verfolger fünf beziehungsweise zehn Punkte Vorsprung und das bei einem Spiel weniger.

Dran bleiben möchte der MTV Ahrensbök, der beim punktgleichen Tabellennachbarn TSV Gremersdorf zu Gast ist. Die letzten Begegnungen waren immer relativ eng und hatte wechselnde Sieger.

Die Reserve des TSV Pansdorf kommt mit dem Schwung des Erreichens des Kreispokalfinales für untere Mannschaften nach Neukirchen. An das letzte Aufeinandertreffen wird man sich auf Pansdorfer Seite nur ungern erinnern, gab es doch eine deutliche Klatsche gegen den SV.

Die Rosenlöcher-Elf vom FC Scharbeutz muss mal wieder ersatzgeschwächt antreten und hat mit dem Gastspiel beim TSV Heiligenhafen eine schwierige Aufgabe zu lösen. Ein Punktgewinn liegt aber durchaus im Bereich des Möglichen.

Die Stimmen zum Spieltag:

TSV Gremersdorf – MTV Ahrensbök (Samstag, 17.45 Uhr, Bankendorfer Weg)
Shorty Bohnsack (MTV): „Um den Platz zu verteidigen, müssen wir punkten. Das ist das Ziel gegen starke Gremersdorfer.“

SV Neukirchen – TSV Pansdorf II (Sonntag, 15 Uhr, Schulstraße)
Wanja Ketzel (TSV): „Nach dem Pokalspiel und zuletzt immer besser werdenden Leistungen gehen wir mit einigen personellen Problemen in das Spiel. Wenn es uns dennoch gelingt da anzusetzen, wo wir zuletzt aufgehört haben, dann ist auch in Neukirchen wieder etwas Zählbares drin.“

TSV Heiligenhafen – FC Scharbeutz (Sonntag, 15.15 Uhr, Lütjenburger Weg)
Dennis Rosenlöcher (FCS): „In Heiligenhafen treffen wir auf einen ambitionierten Aufsteiger, dass dürfte mit Sicherheit kein leichtes Spiel werden. Auch wenn das Team zuletzt eine Serie von Niederlagen hingelegt hat, die vorherigen Punkte wurden ihnen vermutlich nicht geschenkt. Bei uns gibt es momentan leider nicht viele positive Meldungen. Die Hälfte des Kaders fällt mal wieder aus und ich muss bis Sonntag noch den einen oder anderen Ersatz finden.“

Eutin 08 II – SVG Pönitz (Sonntag, 16.30 Uhr, Steinredder)
Andre Meier (SVG): „Erster gegen Zweiter hört sich unweigerlich nach dem Spitzenspiel der Kreisliga an. Doch hat Eutin 08 II bisher eine weiße Weste und zieht so einsam seine Kreise als Ligaprimus. Als derzeit ärgster Verfolger werden wir die Aufgabe angehen, dem Spitzenreiter ein Bein zu stellen, ohne aber irgendwelchen Druck Siegen zu müssen zu verspüren. Unser Ziel wird es sein, den anwesenden Zuschauern ein gutes und würdiges Spitzenspiel zu präsentieren.“

Der Spieltag in der Übersicht:

TSV NeustadtSG Sarau/​Bosau ISa.16 Uhr
Oldenburger SV 2TSV LensahnSa.17.30 Uhr
TSV GremersdorfMTV AhrensbökSa.17.45 Uhr
SG Insel Fehmarn 1BCG AltenkrempeSo.15 Uhr
SV NeukirchenTSV Pansdorf IISo.15 Uhr
TSV SchönwaldeTSV MalenteSo.15 Uhr
TSV HeiligenhafenFC ScharbeutzSo.15.15 Uhr
Eutin 08 IISVG PönitzSo.16.30 Uhr
Anzeige