Anzeige

Eichede – In der Regionalliga Nord hat sich der VfB Lübeck nach dem 1:0-Sieg über den SV Eichede den zweiten Tabellenplatz gesichert. In einer zerfahrenen und umkämpften Partie hatten die Spieler von Rolf Martin Landerl mehrfach das Glück auf ihrer Seite, als der Gastgeber unter anderem per Elfmeter am Aluminium scheiterte.

Die 1.200 Zuschauer sahen in der Anfangsphase einen überlegenen VfB, der durch Marcello Meyer in der 15. Minute mit einem Distanzschuss in Führung ging. Die Lübecker blieben weiter spielbestimmend und hätten durch Gary Noel in der 29. Minute den Vorsprung ausbauen müssen.

Stefan Richter ging kurz vor der Pause im eigenen Strafraum gegen Lysiak ungestüm zu Werke und ermöglichte dem SV Eichede per Elfmeter die Chance zum Ausgleich. Marc Oldag setzte den Ball an die Unterkante der Latte und so ging es mit der knappen Führung für den Favoriten in die Halbzeit.

In der zweiten Spielhälfte war die Lübecker Dominanz vorbei und das Spiel wurde hektisch. Eichede witterte seine Chance und hatte mehrfach die Chance auf den Ausgleich. In der 86. Minute schoss Schubring den Ball an den Pfosten und der VfB zitterte sich in den letzten Minuten zum letztendlich schmeichelhaften Derby-Sieg.

Rolf Martin Landerl sprach nach der Partie von einem guten Ergebnis, aber einem schwachen Spiel seiner Mannschaft. Eichede belohnte sich erneut nicht für eine gute Vorstellung und belegt mit fünf Punkten weiterhin den letzten Platz in der Tabelle.

Durch die beiden Unentschieden von Lüneburg und Meppen (1:1 / 3:3) schiebt sich der VfB Lübeck auf Rang zwei der Tabelle vor und hat nur noch sechs Punkte Rückstand auf Tabellenführer Meppen.

Statistik:

SV Eichede – VfB Lübeck 0:1 (0:1)
Tore: 0:1 Meyer (15.)

Gelbe Karten: Mankumbani, Maltzahn, Schubring – Richter, Gebissa, Gomig, Maletzki, Meyer

Zuschauer: 1200

SV Eichede: Schenk, Fischer, Marschner, Krajinovic, Kleine, Maltzahn, Lysiak (57. Peters), Oldag, Mankumbani, Schubring, Stachnik (81. Faklam)

VfB Lübeck: Toboll, Gomig, Wehrendt, Noel, Mende, Meyer, Richter (46. Gebissa), Thiel (62. Bohnsack), Ebot-Etchi, Maletzki, Marheineke

Anzeige