Ahrensburg – Am 12. Spieltag stand in der Kreisliga Stormarn/Lauenburg ein Kellerduell an. Der Krummesser SV musste zur 2. Mannschaft des SSC Hagen Ahrensburg und kassierte eine 2:5-Niederlage. Dabei spielten die Krummesser knapp 65 Minuten in Unterzahl. Der KSV steht dadurch nun auf dem vorletzten Tabellenplatz und profitiert dabei von einem Punktabzug für die Ahrensburger, die eigentlich vor den Krummessern stehen würden.
Nachdem der Ratzeburger SV am vergangenen Wochenende eine Niederlage gegen den TSV Trittau kassierte, ging es im Heimspiel gegen TuS Hoisdorf um Wiedergutmachung. Dieses Ziel konnten die Löwen erfüllen und siegten auf dem heimischen Riemann mit 5:1 (4:0). Die Ratzeburger eroberten durch den Dreier Tabellenplatz drei zurück.
Für den TSV Berkenthin stand ein Auswärtsspiel auf dem Plan. Die Schleusenwärter reisten zum SV Borussia Möhnsen. Nach dreifachem Rückstand gelang am Ende in der zweiten Minute der Nachspielzeit der Treffer zum 3:3. Durch den Zähler klettern die Bahnhofskicker auf den 14. Tabellenplatz.

Staistiken und Stimmen zum Spieltag:

SSC Hagen Ahrensburg II-Krummesser SV 5:2 (3:1)
Tore: 1:0,4:1 Kappner (24. EM, 56.), 1:1 Froeh (27.), 2:1 Lantz (29.), 3:1 Krack (33.), 5:1 Bernotat (58. ET), 5:2 Bernotat (67.)

Jan Sternberg (KSV): „Heute gibt es nicht viel zu lamentieren. Hagen hat verdient gewonnen. Wir haben in zu vielen Situationen die falschen Entscheidungen getroffen! Irgendwie müssen wir das Momentum der Vorbereitung wiederfinden. Schwer das in so einer Situation zu kommentieren. Wir werden weiter an den Stellschrauben drehen, bis wir die Richtigen finden. Einfacher wird es jedenfalls nicht!“

Ratzeburger SV-TuS Hoisdorf 5:1 (4:0)
Tore: 1:0 Weluda (20.), 2:0 Loechel (37.), 3:0 Losch (39.), 4:0 Merkens (45.), 4:1 Koch (58.), 5:1 Dorn (88. ET)

Marc Kliesmann (RSV): „Wiedergutmachung gelungen. Eine sehr disziplinierte Mannschaftsleistung meiner Jungs. Alle Vorgaben wurden nahezu umgesetzt und sich zurecht mit 4 Toren in der ersten Halbzeit belohnt. Auch wenn wir nicht immer die spielbestimmende Mannschaft waren, haben wir die Tore immer zum richtigen Zeitpunkt geschossen. Hoisdorf war nicht chancenlos in der ersten Halbzeit. In der zweiten Halbzeit haben wir ein Gang zurückgeschaltet und das Ergebnis verwaltet. Bis auf den Anschlusstreffer und ein sehenswerter 5:1 Treffer unseres Stürmers S.Merkens blieb die zweite Hälfte überwiegend blass und unspektakulär. Trotzdem ein in der Höhe verdienter Sieg meiner Jungs. Wir sind weiterhin auf Kurs und freuen uns nun auf Krummesse.“

SV Bor. Möhnsen-TSV Berkenthin 3:3 (2:1)
Tore: 1:0 Bonuccelli (4.), 1:1 Müller (18.), 2:1, 3:2 Förster (18., 65.), 2:2 Fruechting (50.), 3:3 Trautmann (92.)
 
Stefan Kreutzfeldt (TSVB): „Möhnsen auswärts ist immer eine unangenehme Aufgabe. Es war ein sehr intensives Spiel und die Hausherren hatten deutlich mehr Großchancen und verlieren am Ende zwei Punkte. Wir haben ausreichend Biss gezeigt, gewinnen einen Punkt und werden für unseren kämpferischen Einsatz endlich belohnt. In der Schlussphase hätten wir sogar dann fast noch einen Dreier geholt, es fehlte noch aber leider etwas die Kraft.“

Ergebnisse Kreisliga Stormarn/Lauenburg: 
   
TSV TrittauSG Großensee/Brunsbeck2:2
SV Eichede IIIVfL Oldesloe0:0
SSC Hagen Ahrensburg IIKrummesser SV5:2
Bargfelder SVSG Union Grabau1:3
Ratzeburger SVTuS Hoisdorf5:1
TSV GudowWSV Tangstedt0:2
SG Wentorf-S./SchönbergBreitenfelder SV0:5
SV Bor. MöhnsenTSV Berkenthin3:3
   
Tabelle Kreisliga Stormarn/Lauenburg:
        
Pl. MannschaftSp.Diff.Pkt.
1.WSV Tangstedt1210203032
2.Breitenfelder SV129122728
3.Ratzeburger SV127231223
4.TSV Gudow127141622
5.Bargfelder SV12624520
6.VfL Oldesloe125431819
7.SG Wentorf-S./Schönberg12543519
8.SV Eichede III105232017
9.SG Union Grabau12525-617
10.SV Bor. Möhnsen12336-1212
11.TSV Trittau11326-511
12.SG Großensee/Brunsbeck12237-199
13.TuS Hoisdorf12237-229
14.TSV Berkenthin12228-258
15.Krummesser SV12228-298
16.SSC Hagen Ahrensburg II11317-157*
        

3 Punkte Abzug wegen eines Nichtantritts am 2.10.2016

Anzeige
FB Datentechnik