Anzeige

Lübeck –  Einen Befreiungsschlag feierte der Eichholzer SV am achten Spieltag der Frauen-SH-Liga. Gegen den SV Neuenbrook/Rethwisch gewann das Schlusslicht mit 5:2 und gab die rote Laterne an den Kieler MTV ab, welcher mit 1:4 gegen den SSC Hagen Ahrensburg verlor. Der TSV Ratekau gewann das Topspiel beim VfB Schuby mit 6:2 und bleibt an Spitzenreiter SV Henstedt-Ulzburg II dran, welcher ebenfalls mit 6:2 beim TSV Schönberg gewann. Heimsiege gab es für den TSV Russee (2:1 gegen Rot-Schwarz Kiel) und TuRa Meldorf (4:0 über den TSV Klausdorf).

Eichholzer SV – SV Neuenbrook/Rethwisch 5:2 (2:1)
Tore: 1:0 Sirotzki (9./Foulelfmeter), 1:1 Näwie (19.), 2:1 Sirotzki (33.), 3:1 Oraca (54.), 4:1 Gauer (55.), 5:1 Tober (59.), 5:2 Mohr (84.)

Es geht doch möchte man den Frauen des Eichholzer SV zu rufen und auch Trainer Jürgen Scheffel war sehr zufrieden: „Die Frauen haben das, was trainiert wurde und in der Taktikbesprechung angesprochen wurde, perfekt umgesetzt.“ Denn vor der Herbstpause feiert die Elf von der Guericke einen verdienten, wie nach den letzten Wochen unerwarteten Sieg ein. Die frühe Führung durch den verwandelten Foulelfmeter von Alicia Sirotzki nach einem an ihr selbst verschuldeten Foul von Bade brachte Sicherheit. Der Neuenbrooker Ausgleich durch Eileen Näwie wurde dann auch gut weggesteckt. Nachdem Gauer das leere Tor nicht traf, machte es Sirotzki wenige Minuten später besser und sorgte für die 2:1-Führung. In Halbzeit zwei münzte Eichholz die Überlegenheit dann auch in Tore um. Teuta Oraca und Janine Gauer machten alles klar, ehe Michelle Tober das 5:1 nachlegte. Jule Mohr verkürzte nochmal für Neuenbrook, wirklich in Gefahr brachte das den Sieg zu diesem Zeitpunkt aber nicht mehr. Durch den Sieg gab Eichholz die rote Laterne endlich wieder ab und schöpft neue Hoffnung im Abstiegskampf.

Abschließend meinte Trainer Scheffel: „Der Sieg ist absolut verdient und geht auch in der Höhe in Ordnung. Das war ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung und wird uns sicherlich Auftrieb für die nächsten, sehr schweren Aufgaben geben.“

VfB Schuby – TSV Ratekau 2:6 (1:3)
Tore: 1:0 Bendsen (13.), 1:1 Bergmann (35.), 1:2 Nicoleit (38.), 1:3 Koschke (44.), 2:3 Kabuth (51.), 2:4 Alina Renitz (62.), 2:5 Bergmann (63.), 2:6 Scheel (87.)

„Anders als erwartet versuchte der VfB von Beginn an Druck zu machen. Damit waren wir leicht überfordert und mussten erst den Gegentreffer hinnehmen“, fasst TSV-Coach Maik Lietzau die Anfangsphase des Topspiels zusammen. Merrit Bendsen traf zum 1:0 für Schuby. Ratekau hatte Mühe in die Partie zu kommen, doch nach dem Lisa Bergmann den Schlüssel zum 1:1 gefunden hatte, lief es. Gianna Nicoleit und Katrina Koschke schossen den Meister sogar noch vor der Pause in Front. Janina Cabuth sorgte kurz nach dem Seitenwechsel kurzzeitig für Spannung, doch insgesamt hatte Ratekau die zweite Halbzeit im Griff und machte dann alles klar. Der Doppelschlag von Alina Renitz und erneut Bergmann entschied die Partie. In der Schlussphase konnte es sich Ratekau erlauben in Person von Kristina Scheel einen Elfmeter zu verschießen. Doch die Kapitänin traf nur zwei Minuten später und stellte den Endstand her. Ratekau ist dabei endgültig wieder in der Spur und auf der Jagd nach Spitzenreiter Henstedt-Ulzburg.

Abschließend meinte Maik Lietzau: „Nach dem 1:1 drehte sich das Blatt und ich habe einen TSV gesehen, der auf dem Feld hoch überlegen war. Auch die Torausbeute war deutlich besser als zuletzt. So können wir weiter machen und es hat Spaß gemacht, dieses Spiel anzuschauen. Großartige Leistung meiner Mannschaft, mit einem dicken Lob!“

Ergebnisse SH-Liga Frauen:  
   
TSV RusseeRot-Schwarz Kiel2:1
Eichholzer SVSV Neuenbrook/Rethwisch5:2
Kieler MTVSSC Hagen Ahrensburg1:4
VfB SchubyTSV Ratekau2:6
TSV SchönbergSV Henstedt-Ulzburg II2:6
TuRa MeldorfTSV Klausdorf4:0
Tabelle Schleswig-Holstein Liga Frauen:      
        
Pl. MannschaftSp.G U V Diff.Pkt.
1.SV Henstedt-Ulzburg II87012921
2.TSV Ratekau85122016
3.TuRa Meldorf84221314
4.TSV Russee8341513
5.VfB Schuby8413-513
6.TSV Schönberg8314-610
7.SV Neuenbrook/Rethwisch8233-79
8.Rot-Schwarz Kiel721407
9.TSV Klausdorf8314-27
10.Eichholzer SV8206-376
11.SSC Hagen Ahrensburg731314
12.Kieler MTV8116-114
Anzeige