Anzeige

Hamburg – Die Spieler des FC St. Pauli haben sich gemeinsam mit Trainer Ewald Lienen bei einer Videoanalyse auf das Gastspiel beim SV Sandhausen eingestimmt. 30 Minuten im Besprechungsraum, dann ging es auf den Rasen, wo überwiegend mit dem Ball trainiert wurde. Willkommene Abwechslung an einem Trainingstag, der auf die intensive Doppelschicht vom Tag zuvor folgte.

Aziz Bouhaddouz (Syndesmosenverletzung im Sprunggelenk) und Philipp Ziereis (Oberschenkelzerrung) fehlten im Mannschaftstraining und ließen sich behandeln. Sören Gonther (Knochenkompressionsfraktur im Knie) und Bernd Nehrig (Foto, traumatische Zerrung der Bauchmuskulatur) absolvierten eine individuelle Einheit mit Athletiktrainer Valentin Lange.
Vegar Eggen Hedenstad war nach vorheriger Rücksprache mit der medizinischen Abteilung wegen leichter Erkältungssymptome zuhause geblieben. Vorsichtshalber!

Die U23 der Braun-Weißen, in der Regionalliga Nord zuletzt fünf Mal in Folge unbesiegt, absolvierte am Dienstagabend (18.10.) ein Testspiel gegen den WTSV Concordia. Zur Pause führte der Spitzenreiter der Oberliga Hamburg an der Kollaustraße mit 1:0. Nach dem Seitenwechsel erzielte Marcell Sobotta den 1:1-Endstand. Am Sonntag (23.10., 14 Uhr, Stadion Hoheluft) empfängt die Elf von Coach Joachim Philipkowski dann den Aufsteiger Lupo Martini Wolfsburg.

Anzeige