Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Die erhoffte Überraschung blieb zwar aus, jedoch schlug sich der Kreisligist Lübecker SC gegen das SH-Liga-Spitzenteam NTSV Strand 08 achtbar. Am Ende hieß es 0:5 (0:3) aus Lübecker Sicht.

Anders als erwartet waren die klar favorisierten Gäste aus Ostholstein überwiegend mit Spielern angetreten, die zum Stammpersonal gehören. Ismael Mamane brachte Strand dabei bereits früh in Führung (7.), erneut Mamane (22.) und Hamed Mokhlis (28.) schraubten das Ergebnis innerhalb von sechs Minuten auf 3:0, womit es auch in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang ließ Strand ebenfalls nichts mehr anbrennen, legte durch Tore von Alexander Sommer (84.) und erneut Mamane (89.) allerdings noch zwei Tore nach und zieht in die nächste Runde ein.

LSC-Coach Uwe Buchholz sagte nach der Partie zu HL-SPORTS: „Gleich zu Beginn hatten wir zwei gute Möglichkeiten und mit etwas Glück gehen wir in Führung. Nach 25 Minuten führte Strand dann durch zwei Mamane-Treffer mit 2:0. Wir haben läuferisch und kämpferisch gut dagegengehalten und Strand erzielte bis zur Pause nur noch einen Treffer per Elfmeter. Im zweiten Durchgang ließen es die Strandpiraten dann etwas ruhiger angehen. Wir spielten zeitweise gut mit und konnten uns noch einige Torchancen erspielen. Leider wollte uns der verdiente Ehrentreffer nicht gelingen. Strand erzielte in den Schlussminuten noch zwei Tore zum 5:0-Endstand. Kompliment an unsere junge Mannschaft, die das e gegen ein Top-Team aus der SH-Liga sehr gut gemacht hat.“

Lübecker SC – NTSV Strand 08 0:5 (0:3)
Tore: 0:1, 0:2, 0:5 Mamane (7., 22., 89.), 0:3 Mokhlis (28.), 0:4 Sommer (84.)

Lübecker SC: Jan Hecht – Jelle van den Engel – Sören Pabst (60. Philipp Maulhardt) – Jonas Jacobsen – Ali Caliskan – Jannik Schmalfeld – Domingo Arlandi (70. Lars Borowski) – Daniel Buchholz – Mehmet Dogan – Daniel Möllner – Finn Lübber (79. Nicky Lau)

NTSV Strand 08: Przemyslaw Szymura – Dustin Thiel (46. Alexander Sommer) – Adil Ibragimov – Hamed Mokhlis –  Ismael Mamane – Marco Pajonk (46. Oscar Herzog) – Sascha Woelki – Alexander Lening – Inoussa Hassane Djibo – Eric Owusu (46. Furkan Kalfa) – Halo Ali