Anzeige

Hamburg – Turn-Olympiasieger Fabian Hambüchen hat das Los gezogen: Der HSV trifft zuhause im Achtelfinale des DFB-Pokals auf den 1. FC Köln. Die Partie wird am 7. oder 8. Februar 2017 ausgetragen.

Zwei weitere Begegnungen Bundesliga gegen Bundesliga wurden gelost: Borussia Dortmund erwartet Hertha BSC und der VfL Wolfsburg muss zum FC Bayern München.

Die Überraschungsteams der 2. Hauptrunde erhielten Zweitligisten als Gäste zugelost: Die Sportfreunde Lotte erwarten TSV 1860 München und der FC Astoria Walldorf ist Gastgeber für Arminia Bielefeld.

Die drei weiteren Begegnungen:
SV Sandhausen – Schalke 04
Hannover 96 – Eintracht Frankfurt
Greuther Fürth – Borussia Mönchengladbach

HSV-Gegner Köln musste gestern in der 2. Hauptrunde gegen Hoffenheim in die Verlängerung und siegte 2:1. Fürth kegelte Mainz 05 mit 2:1 aus dem Pokalwettbewerb. Mit Darmstadt (0:1 bei FC Astoria Walldorf) schied ein weiterer Bundesligist aus.

FC Bayern München versetzte FC Augsburg mit 3:1 den Pokal-K.o.; Borussia Dortmund musste nach 1:1 in die Verlängerung gegen Union Berlin – und in die Elfmeterlotterie, in der Roman Weidenfeller zwei Elfmeter parierte. Mit 3:0 behaupteten sich die Dortmunder – und erwarten nun Hertha BSC.

 

 

Anzeige