Anzeige

Hamburg – Der HSV wird keinen Einspruch gegen das Urteil einlegen: Das DFB-Sportgericht hat Bobby Wood wegen seiner Tätlichkeit am vergangenen Sonntag im Spiel gegen den 1. FC Köln (0:3) für drei Spiele gesperrt. Wood hatte beim Spielstand von 0:0 einen Ellbogenschlag gegen den Kölner Dominique Heintz gesetzt. Nach dem Platzverweis in der 58. Minute gelang Anthony Modeste ein Hattrick gegen zehn Rothosen. Wood hat sich bei der Mannschaft für sein Verhalten entschuldigt, muss aber dennoch eine Geldstrafe zahlen, deren Höhe nicht bekannt ist.

Das Heimspiel des HSV gegen Borussia Dortmund am kommenden Sonnabend (5. November, Anpfiff 15.30 Uhr) ist komplett ausverkauft. Dennoch: Wer die Partie gegen Dortmund noch live im Volksparkstadion verfolgen möchte, muss nicht verzweifeln. In der HSV-Ticketbörse werden immer wieder Tickets von Dauerkarteninhabern angeboten, die nicht zum Spiel gehen können.

 

Anzeige
AOK