Anzeige

Pönitz – Die Spiele des Wochenendes können die Tabelle ordentlich in Bewegung bringen. An der Tabellenspitze muss sich die zweitplatzierte SVG Pönitz gegen den Ansturm der Verfolger stemmen. Die Thomsen-Elf hat allerdings eine unangenehme Auswärtsaufgabe beim TSV Heiligenhafen vor sich, während es die punktgleiche SG Insel Fehmarn bereits am heutigen Freitagabend gegen das Schlusslicht TSV Schönwalde vermeintlich leichter hat und vorlegen kann.

In Lauerstellung liegt der MTV Ahrensbök, der beim TSV Lensahn noch etwas gut zu machen hat, denn das letzte Aufeinandertreffen ging deutlich verloren. Die Wilken-Elf reist aber nach dem Kanter-Sieg gegen Pönitz mit breiter Brust zum Vizemeister, der im letzten Heimspiel hoch gegen Eutin verlor.

Am Tabellenende ist es genauso spannend. Die Reserve des TSV Pansdorf bot beim Tabellenführer Eutin einen engagierten Auftritt und hätte ihm beinahe einen Punkt entführt. Auf dieser Leistung kann man am Techauer Weg aufbauen und ist gegen den TSV Gremersdorf nicht chancenlos.

Gespannt sein darf man auf den Auftritt des TSV Neustadt mit seinem neuen Trainer Björn Blechenberg beim FC Scharbeutz. Das Team von Trainer Rosenlöcher feierte einen Erfolg gegen den TSV Schönwalde und hofft nun auf einen, dringend benötigten, erneuten Punktgewinn, nach dem Sieg gegen Schönwalde.

Die Stimmen zum Spieltag:

TSV Pansdorf II – TSV Gremersdorf (Samstag, 16.30 Uhr, Techauer Weg)
Ulf Müller (TSV): „Meine Spieler haben in den letzten Spielen einen guten Eindruck hinterlassen. Auch personell entspannt sich die Lage etwas. Die Jungs wollen an die guten Leistungen anknüpfen und ich bin überzeugt, dass wir ein gutes Heimspiel abliefern.“

FC Scharbeutz – TSV Neustadt (Sonntag, 14 Uhr, Fierthstraße, Gleschendorf)
Dennis Rosenlöcher (FCS): „Es wäre wichtig, wenn wir auch aus dem Heimspiel gegen den TSV Neustadt etwas Zählbares mitnehmen können. Auch wenn sich der TSV momentan ebenfalls im Tabellenkeller befindet, das Team um Trainer Björn Blechenberg ist wesentlich stärker, als es der Tabellenplatz aussagt. Von daher hoffe ich, dass ich diesmal etwas mehr einsatzbereite Spieler zur Verfügung habe.“

TSV Lensahn – MTV Ahrensbök (Sonntag, 14 Uhr, Dr.-Julius-Stinde-Straße)
Shorty Bohnsack (MTV): „Es heißt die Leistung von letzen Wochenende zu bestätigen, sonst war der Sieg für die Katz. Wir wollen dort anknüpfen wo wir aufgehört haben und erwarten kämpferisch gut eingestellte Lensahner.“

TSV Heiligenhafen – SVG Pönitz (Sonntag, 15.15 Uhr, Lütjenburger Weg)
Andre Meier (SVG): „Die Personaldecke bleibt dünn und wir müssen sehen, dass wir uns dennoch erheblich steigern, um aus Heiligenhafen etwas mitnehmen zu können. Wir denken in kleinen Schritten und jeder Punktgewinn ist derzeit ein Erfolg.“

Der Spieltag in der Übersicht:

SG Insel Fehmarn 1
TSV Schönwalde
Fr.19.30 Uhr
TSV Malente
Oldenburger SV 2
Sa.14.30 Uhr
TSV Pansdorf II
TSV Gremersdorf
Sa.16.30 Uhr
FC Scharbeutz
TSV Neustadt
So.14 Uhr
BCG Altenkrempe
SV Neukirchen
So.14 Uhr
SG Sarau/​Bosau I
Eutin 08 II
So.14 Uhr
TSV Lensahn
MTV Ahrensbök
So.14 Uhr
TSV Heiligenhafen
SVG Pönitz
So.15.15 Uhr
Anzeige
FB Datentechnik