Anzeige

Hamburg – Was dem HSV in der Bundesliga nicht gelingen will, das holten die Rothosen gestern in einem Testspiel nach. Gegen den FC Teutonia 05 Ottensen, Spitzenreiter der Landesliga Hammonia, gab es „Tore satt“ – ein ganzes Dutzend voll! 12:0 (5:0) hieß es am Ende.

Trainer Markus Gisdol zeigte sich zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Das war eine gute Trainingseinheit, mir hat vor allem der Einsatz der Spieler gefallen. Zudem war es interessant, manche Spieler auch mal auf verschiedenen Positionen zu sehen."

Lewis Holtby eröffnete in der 12. Minute den Torreigen – und legte in der 50. Minute noch einen Treffer nach. Sechs Mannschaftskollegen beteiligten sich am Schützenfest, Pierre-Michel Lasogga steuerte drei Tore bei (48., 66., 78.). Außerdem trafen Nabil Bahoui (13., 58.), Luca Waldschmidt (27., 42.), Nicolai Müller (44.), Aaron Hunt (72.) und Bakery Jatta, der in der 88. Minute den Schlusspunkt setzte.

HSV: Mathenia – Behounek, Jung (63. Knost), Santos, Ostrzolek – Hunt, Bahoui (63. Janjicic) – Müller (46. Jatta), Holtby, Porath (46. Arp) – Waldschmidt (46. Lasogga)

Torfolge: 1:0 Holtby (12.), Bahoui 2:0 (13.); 3:0 Waldschmidt (27.), 4:0 Waldschmidt (42.), 5:0 Müller (44.), 6:0 Lasogga (48.), 7:0 Holtby (50.), 8:0 Bahoui (58.), 9:0 Lasogga (66.), 10:0 Hunt (72.), 11:0 Lasogga (78.), 12:0 Jatta (88.)

Über die mögliche Verpflichtung von Christian Hochstätter als Sportdirektor beim HSV darf weiter spekuliert werden. Die Bild-Zeitung brachte eine Ablöseforderung des Zweitligisten VfL Bochum von 3 Millionen Euro ins Spiel und zitierte den HSV-Vorstandsvorsitzenden Dietmar Beiersdorfer, der weiter über die Ablöse verhandeln wolle. Hochstätter hat in Bochum einen Vertrag bis 2020.

 

 

Anzeige
FB Datentechnik