Anzeige

Lübeck – Mit einem gerechten 1:1 (1:0) endete am Freitagabend der Rückrundenauftakt zwischen dem 1. FC Phönix und dem TSV Pansdorf. Für beide Mannschaften war das gleichbedeutend mit der Fortsetzung ihrer Serien. Die Adlerträger blieben auch im vierten Heimspiel in Folge ohne Niederlage (10 Punkte). Die Ostholsteiner holten 14 von 18 Zählern aus den letzten Ansetzungen.

Zuvor war es Jannik Gerlach vorbehalten mit seinem Treffer in der 39. Minute, der Stürmer war von Fatih Erenkaya zuvor auf die Reise geschickt worden, für eine nicht unverdiente Pausenführung der Hausherren zu sorgen. Nach Wiederbeginn glich Piet Behrens (50.) vor den 70 Zuschauern am Flugplatz aus. Dabei blieb es.

Phönix-Trainer Robert Balazs sagte nach dem Abpfiff zu HL-SPORTS: „Das war ein gerechtes Unentschieden, mit dem wir leben können.“

Sein Gegenüber Dennis Jaacks befand: „Keine Mannschaft hatte es heute verdient zu gewinnen.“

Anzeige