Anzeige

Ueckermünde – Der FC Schönberg 95 steht im Landespokal-Viertelfinale. Der Regionalligist gewann am Samstag beim Verbandsligisten FSV Einheit Ueckermünde klar mit 6:0 (1:0).

FC 95-Coach Axel Rietentiet musste im Seebad auf zwölf Spieler verzichten, doch die die ihm zur Verfügung standen, machten ihre Sache gut. In Tore ummünzen konnten sie es meist erst nach der Pause. In der ersten Halbzeit traf Birkholz (32.) allerdings bereits per Kopf zur Gästeführung.
Danach legten die Maurine-Kicker aber dann wirklich los. Istefo (53.) erhöhte auf 2:0 und nur drei Minuten später traf Halke per Handelfmeter. Wiederum war es Istefo (63.), der nach einer Marquardt-Flanke auf 4:0 erhöhte und zehn Minuten danach netzte Asildas ein. Den Schlusspunkt setzte Steinwarth in der 86. Minute, als er einen Querpass von Scherff zum 6:0-Endstand über die Linie drückte.

Ebenfalls im Viertelfinale steht Titelträger Hansa Rostock. Der Drittligist setzte sich beim Güstrower SC mit 8:1 (2:0) durch. Mehr dazu im Hansa-Block bei HL-SPORTS in der Nacht zum Sonntag.

Die restlichen Ergebnisse und die Stimmen zum Schönberg-Spiel gibt es am Montag bei HL-SPORTS.

Anzeige