Anzeige

Lübeck – Die Spitzenteams gaben sich keine Blöße und marschieren im Gleichschritt an der Tabellenspitze voran.

Tabellenführer Grün-Weiß Siebenbäumen war beim TSV Travemünde zu Gast. Bis zur Halbzeit fielen keine Tore, die gab es erst in der zweiten Hälfte. GWS ging mit 2:0 in Führung und ließ zuerst nur einen Gegentreffer zu. Die Schlussminuten wurden dann noch einmal turbulent. Innerhalb von sechs Minuten traf die Voigt-Elf noch zwei Mal, unterbrochen von einem Travemünder Gegentor. Endstand 4:2 für die Gäste.

Einfacher hatte es da die 2. Mannschaft des VfB Lübeck als Zweiter beim Schlusslicht in Sereetz. Der SSV ließ zu Beginn gute Gelegenheiten aus und der VfB nutzte seine Möglichkeiten. Somit war das Spiel schon zur Pause beim Stand von 3:0 für die Gäste entschieden, zwei Mal traf dabei Sergen Tarim (Foto). In der Schlussphase erhöhte der VfB dann noch auf 4:0.

Sereetzer SV – VfB Lübeck II 0:4 (0:3)
Tore: 0:1, 0:2 Tarim (15., 30.), 0:3 Dagli (39.), 0:4 Ismail (82.)

Kai Achilles (SSV): „Spielerische Überlegenheit des VfB. Der VfB kann sich allerdings auch nicht beschweren, wenn wir in der ersten Viertelstunde 2:0 führen. Schlussendlich gehen die drei Punkte aufgrund ihrer vorzüglichen Offensive verdient an den VfB.“

Nils Lange (VfB II): „Wir sind zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft. Es waren zum Teil gut herausgespielte Tore gegen einen tief stehenden Gegner. In der zweiten Halbzeit haben wir leider häufig zu ungenau und zu kompliziert agiert, sodass wir weniger Zug in unserem Angriffsspiel hatten. Leider hat sich Cemal Sezer verletzt und wir hoffen, dass es nichts schwerwiegendes ist. Seeretz wünschen wir alles Gute für den weiteren Saisonverlauf.“

TSV Travemünde – Grün-Weiß Siebenbäumen 2:4 (0:0)
Tore: 0:1 Plähn (51.), 0:2, 1:3 Parduhn (60., EM, 83.), 1:2 Rocksien (71.), 2:3 Zeh (86.), 2:4 Mecker (89.)

Axel Junker (TSV): „Unsere Serie ist zwar gerissen, aber wir haben ein gutes Spiel gezeigt. Siebenbäumen nutzte halt unsere wenigen Fehler gnadenlos aus und deswegen stehen sie halt auch da oben. Die Truppe kann aber stolz sein auf das Gezeigte.“

Die bisherigen Ergebnisse:

1.FC Phönix Lübeck
TSV Pansdorf
1:1
SV Eichede II
Eintracht Groß Grönau
Abse.
Sereetzer SV
VfB Lübeck II
0:4
TSV Travemünde
GW Siebenbäumen
2:4
SSV Güster
TSV Bargteheide
Abse.
SSC Hagen Ahrensburg
FC Dornbreite Lübeck
Abse.
SV Preußen 09 Reinfeld
SSV Pölitz
So.
SC Elmenhorst
Büchen-Siebeneichener SV
Abse.
VfL Tremsbüttel
Rot-Weiß Moisling
Abse.
Anzeige
FB Datentechnik