Anzeige

Pönitz – Die angekündigten Derbys hatten jeweils das Heim-Team als Sieger. Die SVG Pönitz tat sich lange schwer gegen die 2. Mannschaft des TSV Pansdorf, gewann aber am Ende doch noch mit 2:0. Durch den Ausfall der Partie der SG Insel Fehmarn übernahm die Thomsen-Elf vorerst wieder Platz 2 in der Tabelle.

Der MTV Ahrensbök setzte sich gegen die SG Sarau/Bosau mit 3:0 durch. Nach früher Führung dauerte es bis in die Schlussphase der Begegnung, bis die Wilken-Elf den Sieg endgültig unter Dach und Fach brachte und Platz 4 festigte.

Mit dem absolut letzten Aufgebot fuhr der FC Scharbeutz zur Reserve des Oldenburger SV. Selbst Trainer Rosenlöcher musste für ein paar Minuten mitspielen und durfte sich am Ende über einen Punkt, der kurz vor Schluss perfekt gemacht wurde, freuen.

Stimmen und Statistiken nach den Spielen:

SVG Pönitz – TSV Pansdorf II 2:0 (0:0)
Tore: 1:0 Rüttel (71.), 2:0 L. Weber (86.)

Helge Thomsen (SVG): „Die Zuschauer haben für die Bodenverhältnisse sicher ein gutes Kreisliga-Spiel zweier Mannschaften auf Augenhöhe gesehen. Pansdorf war gerade in der ersten Halbzeit der erwartet schwere Gegner, der sehr viel Wille und Leidenschaft in die Partie gebracht hat. Auf Grund der zweiten Halbzeit geht unser Sieg denke ich in Ordnung. Wie schon im Hinspiel waren die Standards spielentscheidend.“

Andre Meier (SVG): „Der TSV Pansdorf hat uns im Sportpark Pönitz in einem fairen Derby alles abverlangt. Mit ihrer Abwehrstrategie konnten sie gegen unsere Offensivbemühungen lange standhalten. Unser Team hat erneut Zusammenhalt und Stärke bewiesen und auch diesen unbequemen Gegner schlagen können.“

Ulf Müller (TSV): „Ich würde lügen, wenn ich sage dass wir nicht enttäuscht sind. Wir waren sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft, aber haben uns selbst um den Ertrag gebracht. Sicherlich kann bei Standards immer mal einer durchrutschen. Aber es war alles klar besprochen und angesagt. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Saison. Jetzt können wir noch bis Dienstag geknickt sein und dann müssen wir das abhaken. Samstag kommt Lensahn und das wird ganz sicher nicht einfacher. Wir müssen Pönitz, in einem fairen und durchaus ansehnlichen Derby, zum Sieg gratulieren.“

Oldenburger SV 2 – FC Scharbeutz 2:2 (0:0)
Tore: 0:1 Becker (55.), 1:1 Franzmann (73.), 2:1 Martel (75.), 2:2 Schütt (88.)

Dennis Rosenlöcher (FCS): „Schade, dass wir die Führung nicht über die Zeit retten konnten. Nachdem wir wegen einiger individueller Fehler unnötig in Rückstand geraten waren, konnten wir uns zumindest kurz vor dem Abpfiff über den verdienten Ausgleichstreffer freuen. Das wir mit dem heutigen Kader überhaupt so gut mithalten konnten, ist schon sehr erfreulich. Immerhin stand es auf der Kippe, ob wir überhaupt genügend Spieler für heute zusammen bekommen.“

MTV Ahrensbök – SG Sarau/Bosau 3:0 (1:0)
Tore: 1:0 J.-H. Renzow (9.), 2:0, 3:0 Schult (75., 88.)

Shorty Bohnsack (MTV): „Es war ein verdienter Sieg gegen dezimierte Gäste. Wir haben in den Anfangsminuten gleich ein Tor erzielt, das war wichtig. Nach dem Tor hat die SG Sarau/Bosau umgestellt und wurde gefährlicher. In der zweiten Halbzeit hatten wir alles unter Kontrolle und haben nichts anbrennen lassen.“

Ergebnisse Kreisliga Ostholstein:  
   
SVG PönitzTSV Pansdorf II2:0
TSV NeustadtTSV Schönwalde8:1
Oldenburger SV 2FC Scharbeutz2:2
TSV GremersdorfTSV Malente0:0
TSV LensahnTSV Heiligenhafen9:0
SV NeukirchenSG Insel Fehmarn 1Abse.
MTV AhrensbökSG Sarau/​Bosau I3:0
Eutin 08 IIBCG Altenkrempe9:1
Tabelle Kreisliga Ostholstein:
        
Pl. MannschaftSp.Diff.Pkt.
1.Eutin 08 II1414006042
2.SVG Pönitz1611232335
3.SG Insel Fehmarn 11510232432
4.MTV Ahrensbök
16
9251929
5.TSV Lensahn
15
7441525
6.TSV Malente
14
6711225
7.TSV Gremersdorf
15
573022
8.SG Sarau/Bosau I
15
726720
9.TSV Neustadt
16
538-418
10.Oldenburger SV 2
15
456-317
11.SV Neukirchen
15
528-517
12.BCG Altenkrempe
16
5110-1716
13.TSV Heiligenhafen
16
4210-1914
14.
TSV Pansdorf II
16
268-2212
15.
FC Scharbeutz
16
3211-3211
16.
TSV Schönwalde
16
1312-586
Anzeige