Anzeige

Hamburg – Die Rote Laterne bleibt beim FC St. Pauli – auch wenn heute im Millerntor-Stadion der ersehnte Sieg gegen Fortuna Düsseldorf gelingen sollte. Bis auf einen Punkt könnten die Braun-Weißen an Erzgebirge Aue (0:1 bei Hannover 96) herankommen. Arminia Bielefeld hatte sich bereits am Freitag mit dem 2:1 gegen Heidenheim aus der Schlagdistanz der Kiezkicker entfernt. Vorerst…

Zuletzt lief es für St. Pauli in Heimspielen gegen Düsseldorf gut, vor Jahresfrist mit dem Vierer von Lennart Thy extrem gut. Und so erwartet Kapitän Sören Gonther ein hochmotiviertes Gästeteam: „Einige sind ja noch dabei, die bei den Spielen mit waren. Das werden sie mit Sicherheit wiedergutmachen wollen.“

In der Länderspielpause hat das Lienen-Team die Zeit genutzt, um die bittere Niederlage in Würzburg aus den Köpfen zu kriegen. „Das Hadern bringt ja nichts, denn das Ei können wir nicht wieder aus dem Netz rausholen. Aber wir haben das Spiel natürlich analysiert und unsere Fehler angesprochen", so Gonther.

Was die Braun-Weißen sich erarbeitet haben, das wollen sie heute zeigen…

 

Anzeige