Anzeige

Berkenthin – Im Krisenduell der Kreisliga Stormarn/Lauenburg hatte der TSV Berkenthin den Krummesser SV zu Gast. Es war das Duell Vorletzter gegen Letzter in der Tabellen. Ein echtes Kellerduell. Das Ergebnis hilft keinem der beiden Teams weiter. Die Partie endete 3:3. Die Schleusenwärter gaben eine 3:1-Führung aus der Hand und der Krummesser Ausgleich fiel in der dritten Minute der Nachspielzeit. Maximilian Muchaier stellte das Remis her. In der Tabelle änderte die Punkteteilung nichts. Die Bahnhofskicker rangieren auf Position 15, die Krummesser bleiben auf dem letzten Tabellenplatz.

Zu einem Auswärtsspiel ging es für den Ratzeburger SV. Die Löwen waren zu Gast bei der SG Union Grabau. Durch vier Treffer in der zweiten Hälfte setzten sich die Ratzeburger mit 3:1 durch. Sven Knuth ist als Doppeltorschütze im Spielbericht zu finden. In der Tabelle steht der RSV mit 32 Punkten auf dem dritten Platz. Die Grabauer stehen auf Rang 9.

Das Top-Spiel zwischen dem Tabellenzweiten aus Breitenfelde und dem Spitzenreiter, dem WSV Tangstedt wurde witterungsbedingt abgesagt.
Das Mittelfeldduell zwischen der dritten Mannschaft des SV Eichede und der SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg wurde torreich. Die Eicheder setzten sich auf dem eigenen Platz mit 8:4 (6:4). Bereits nach neun Minuten stand es 4:1.

Statistiken und Stimmen nach dem Spieltag:

TSV Berkenthin – Krummesser SV 3:3 (1:1)
Tore: 0:1 Fruechting (24./ET), 1:1,2:1 Trautmann (43.,55.), 3:1 Mikolajewski (62.), 3:2 Froeh (78.), Muchaier (93.)

Stefan Kreutzfeldt (TSVB): „Das Unentschieden ist wie eine Niederlage! In der ersten Hälfte beide auf Absteigerniveau, in der zweiten Hälfte sind wir deutlich agiler. Am Ende werden wir durch einen Freistoß und viel zu viel Nachspielzeit um die Punkte gebracht. Jeden Sonntag der gleiche Mist!“

Benni Seebauer (KSV): „Ein gerechtes Unentschieden, wenn auch am Ende sehr glücklich für uns. In der ersten Halbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft. In der zweiten Halbzeit konnten wir uns offensiv nicht mehr durchsetzen und geraten in Rückstand. Wir haben bis zum Ende an eine Wende geglaubt und sind belohnt worden.“

SG Union Grabau – Ratzeburger SV 1:3 (0:0)
Tore: 0:1 Weluda (55.), 0:2,1:3 Knuth (73.,85.), 1:2 Oberst (75.)

Marc Kliesmann (RSV): „Ein völlig verdienter Sieg, der auch hätte höher ausfallen können bzw. müssen. Wir können also doch in Oldesloe gewinnen. In Hälfte eins vergaben wir bereits einige Großchancen, die uns bereits viel früher auf die Siegerstraße gebracht hätten. Wir mussten uns jedoch gedulden und mit einem 0:0 in die Halbzeitpause gehen. In der zweiten Halbzeit durften wir dann endlich zum ersten Mal jubeln. 1:0 Führung durch ein Kopfballtor von Jan Weluda. Sven Knuth gelang ein Doppelpack und zwischenzeitlich erzielte die SG den Anschlusstreffer, mehr aber auch nicht. Die Abwehr stand gut und hat kaum Chancen zugelassen.Verdiente 3 Punkte, Pflichtsieg mehr aber auch nicht. Wir freuen uns nun auf unser letztes Heimspiel im Jahr 2016.“

Ergebnisse Kreisliga Stormarn/Lauenburg: 
   
TSV TrittauSV Borussia Möhnsen1:1
SV Eichede IIISG Wentorf-S./Schönberg8:4
VfL OldesloeTuS Hoisdorf3:2
TSV BerkenthinKrummesser SV3:3
SG Union GrabauRatzeburger SV1:3
SG Großensee/BrunsbeckSSC Hagen Ahrensburg II1:5
Bargfelder SVTSV Gudow3:1
Breitenfelder SVWSV TangstedtAusf.
Anzeige