Anzeige

Wiesbaden – Das kleine Fußball-Märchen wurde nicht gelesen – dem FC Hansa Rostock ist der mögliche Sprung auf den dritten Rang der 3. Liga nicht gelungen. In einer intensiven Partie trennten sich der SV Wehen Wiesbaden und der FC Hansa Rostock 1:1 – ein Ergebnis, das dem Team von Cheftrainer Christian Brand nun zum vierten Mal in Folge gelang.

Nach 22(!) Sekunden wurden die Rostocker eiskalt geduscht: Luca Schnellbacher brachte die Gastgeber 1:0 in Führung. Allerdings gelang Hansa unmittelbar vor der Pause durch Timo Gebhart der Ausgleich. Dennis Erdman musste in der 31. Minute verletzt vom Platz und später in ein Krankenhaus gebracht werden.

Schnellbacher und bei Hansa Stephan Andrist hatten im zweiten Durchgang mehrere Chancen zum Führungstreffer, doch beiden Teams fehlte die Genauigkeit im Abschluss. Die Gastgeber sind nunmehr in sechs Spielen hintereinander ohne Sieg geblieben, Hansa verbesserte sich vorübergehend auf den sechsten Tabellenplatz.

So spielten sie:

SV Wehen Wiesbaden: Reule – Funk, Dams, Ruprecht, Mintzel – Lorenz, Pezzoni, Andrich (81. Mvibudulu), Müller – Schnellbacher, Schäffler

FC Hansa Rostock: Schuhen – Gardawski, Grupe, Henn, Jänicke – Gebhart, Stevanovic (73. Bülbül), Erdmann (32. Dorda), Andrist – Wannenwetsch, Platje (60. Ziemer)

Tore: 1:0 Schnellbacher (1.), 1:1 Gebhart (45.)

 

Anzeige
AOK