Anzeige

Eichede – Leistungssteigerung ja, Punkte nein. Der SV Eichede dümpelt weiter mit nur sechs Punkten am Tabellenende der Regionalliga Nord herum, konnte auch am Sonntag gegen Oldenburg (HL-SPORTS berichtete) nichts einfahren und unterlag mit 1:3 gegen den Club von Dietmar Hirsch (Foto rechts).

SVE-Stürmer Christian Peters, der das einzige Tor der Stormarner vorbereitet hatte, sah trotzdem positive Ansätze. „Wir haben endlich wieder einen Treffer erzielt, waren sicherlich nicht die schlechtere Mannschaft. Leider haben wir unsere vorhandene Verunsicherung aber nicht ganz ablegen können. Trotzdem war das eine Leistung, auf die wie aufbauen können“, so der Offensivspieler der „Bravehearts“.

SVE-Kapitän Nico Fischer machte die Gegentore an mangelnder Konzentration fest. „Die fehlte, vor allem nach den Standards. Doch es bringt ja jetzt auch nichts, wenn wir rumheulen wegen der Negativserie.“

Interimstrainer Martin Steinbek (Foto links) lobte sein Team auf der Pressekonferenz: „Das war der erste  Schritt nach vorne. Die Jungs haben gezeigt was sie wollen und können. Deshalb bin ich mit dem Spiel zufrieden, mit dem Ergebnis aber nicht.“

Anzeige