Anzeige

Lübeck – Der Frauenfußball ist bereits in der Winterpause, lediglich ein paar Teams müssen an diesem sowie am kommenden Wochenende nachsitzen. Dazu gehört morgen auch der ATSV Stockelsdorf. Der Tabellenvierte bekommt es dabei mit dem Schlusslicht aus Kaltenkirchen zu tun und will dabei Rang zwei zurückerobern. Ein Sieg ist dazu von Nöten, um zumindest für eine Woche den zweiten Platz zu erobern. Allerdings geht es auch für die Gäste um viel, denn der FSC will den zweiten Saisonerfolg und damit die Abstiegsränge verlassen. Die Herausforderung ist also nicht ganz ohne, auch wenn Kaltenkirchen seit sieben Spielen auf einen Sieg wartet. Zumal die Stockelsdorfer Personalprobleme noch nicht aus der Welt sind.

ATSV Stockelsdorf – FSC Kaltenkirchen (Sonntag, 14 Uhr, Rensefelder Weg)
Kein Statement aus Stockelsdorf.

Anzeige
AOK