Anzeige

Schönberg – Am Ende hätte es sogar noch deutlicher ausfallen können, doch ein 4:1 (1:1)-Heimsieg des FC Schönberg 95 über den FSV Union Fürstenwalde begeisterte nicht nur die eigenen Fans am Sonntagnachmittag in der Regionalliga Nordost.

Man merkte den Gastgebern an, dass sie die drei Punkte gegen den Aufsteiger zuhause behalten wollten. Dippert (6.) an den Außenpfosten, Birkholz (10.) an die Latte, da hätte es schon nach einigen Minuten 2:0 für die Nordwestmecklenburger stehen können. Auch Istefo (17.) nutzte eine Unachtsamkeit in der Fürstenwalder Abwehr fast zur Führung, doch sein Schuss wurde gerade so eben von Dervishaj zur Ecke gelenkt werden. Weiter ging es: Einen Rausch-Freistoß setzte Birkholz (23.) per Kopf knapp am Gehäuse vorbei. Zwei Minuten später zischte ein Schuss von Rausch am Pfosten vorbei. Und noch einmal Rausch (35.) und Jordan (37.) knapp drüber. Die nächste Situation saß: Rausch erzielte das 1:0 in der 40. Minute mit einem satten Linksschuss aus 18 Metern an Innenpfosten und rein.
Kurz vor der Pause der überraschende Ausgleich. Schönbergs Torwart Hahnel Sobeck im eigenen Strafraum von den Beinen und beim folgenden Strafstoß blieb ihm gegen Geurts (45.) keine Chance. Pause und Zeit zum Durchatmen.

Die zweite Halbzeit wie die erste, nur erfolgreicher aus Sicht der Hausherren. Istefo (49.) holte die erneute Führung. Die Schönberger legten nach, kamen über Grotkopp (53.) nach Vorlage von Scherff zum 3:1. Von den Gästen nur noch einmal etwas zu sehen, doch Mlynarczyk (58.) verstolperte den Anschluss. Dafür der FC 95 wie entfesselt und Grotkopp (66.) knapp drüber und Istefo (68.) am Pfosten vorbei. Die Entscheidung in der 73. Minute: Grotkopp, beflügelt von seinem Treffer, legte einen nach zum 4:1-Endstand.

Ein absolut verdienter Erfolg für FC 95-Coach Axel Rietentiet und seine Jungs, mit dem sie sich Platz 12 in der Tabelle wiederholten.

Statistik:

FC Schönberg – FSV Union Fürstenwalde 4:1 (1:1)

Tore: 1:0 Rausch (40.), 1:1 Geurts (45. FE), 2:1 Istefo (49.), 3:1, 4:1 Grotkopp (53., 73.)

Gelbe Karten: Grotkopp, Scherff – Karaszewski, Khettal

Zuschauer: 300

Aufstellungen:

FC Schönberg 95: Hahnel, Birkholz, Halke, Grotkopp (80. Eusterfeldhaus), Istefo (76. Orkun), Steinwarth, Jordan, Marquardt, Dippert (85. Asildas), Scherff, Rausch

FSV Union Fürstenwalde: Bittner, Sobeck, Khettal, Geurts, Zurawsky (85. Weinreich), Wuthe, Mlynarczyk, Karaszweski, Zwerschke, Gröschke, Dervishaj

Anzeige
AOK