Anzeige

Hamburg – Markus Gisdol, der Trainer des HSV, verblüffte in der Pressekonferenz vor dem nächsten Heimspiel mit diesem Satz: „Einen Gegner wie Augsburg hatten wir noch nicht.“ Aber Gisdol sieht am kommenden Sonnabend (10. Dezember, 15.30 Uhr) auch eine große Chance gegen den Gast, der zuletzt in vier Spielen in Folge ungeschlagen blieb.

„Augsburg hat in allererster Linie ein gutes Team auf den Platz. Sie funktionieren als Mannschaft sehr gut, sind sehr unangenehm zu spielen und haben in den letzten vier Spielen nur ein Gegentor kassiert. Eine stabile Mannschaft, die es auch mit sehr viel Geduld zu bespielen gilt. Einen Gegner wie Augsburg hatten wir jetzt noch nicht. Es ist eine Mannschaft, die wirklich sehr gut verteidigen kann und gewissenhaft mit allen Mann gegen den Ball arbeitet, aber auch gute Konterspieler in ihren Reihen hat. Das wird eine große Herausforderung. Wir wissen aber auch, dass wenn wir dieses Spiel gewinnen, können wir schon fast den direkten Anschluss an Augsburg herstellen. Das ist für uns eine große Chance“, so der Cheftrainer.

Anzeige