Anzeige

Lübeck – Für Fortuna St. Jürgen II und ihren Trainer Jörg "Yogi" Boller ist die nächste Siegeskerbe in die Schuhe geritzt. Der A-Klassen-Vierte gewann am vergangen Sonntag das letzte Spiel der Liga in diesem Jahr beim TSV Schlutup II mit 4:1 (2:0). Überragender Mann bei den Gästen war Florian Knoop, der alle vier Treffer erzielte. Er traf in der 21., 32., 85. und 90. Minute. Nawaf Ben Hanash (72.) war für die Hausherren erfolgreich.

Jetzt geht die Kreisklasse endgültig in die Winterpause und die Fortunen untermauerten ihre aufstrebende Tendenz mit fünf Siegen in Folge (inklusive Pokal). Außergewöhnlich war die Darbietung von Florian Knoop, der alle Tore für die St. Jürgener erzielte. Sein Team steht nach wie vor gefestigt auf Platz vier. Für den TSV Schlutup II ging es einen Rang hinunter.

Andre Meese (Fortuna) sagte danach bei HL-SPORTS: „Auch das letzte Spiel des Jahres konnten wir mit einem Sieg beenden, wobei der Schlüssel zum Erfolg vor allem in unserer sehr guten Defensivarbeit lag. Aus unserer kompakten Hintermannschaft heraus konnten wir die entscheidenden Nadelstiche setzen und diese effektiv nutzen, um das Spiel für uns zu entscheiden. Damit können wir auf eine sehr erfolgreiche Hinrunde zurückblicken und freuen uns auf die zweite Hälfte der Saison mit dem Höhepunkt des Pokalfinals. Für die restliche Saison wünschen wir Schlutup viel Erfolg und allen Beteiligten frohe Festtage.“

„Eine Niederlage die nicht Not getan hätte. Wir geraten durch zwei individuelle Fehler gleich 0:2 in Rückstand und dann wird es halt schwer gegen defensiv starke Fortunen. Dann machen wir das 1:2 und kassieren direkt im Anschluss gelb/rot. Glückwunsch an Fortuna. Cleverer und reifere Mannschaft gewesen“, meint Schlutups Coach Björn Lippke.

Anzeige
AOK