Berlin – Der FC Schönberg 95 darf vorzeitig und mit zwei Siegen in die Winterpause gehen. Das für kommenden Sonntag angesetzte Regionalligaspiel beim Berliner AK wurde am Mittwochnachmittag von den Gastgebern abgesagt. „Der Rasen im Poststadion präsentierte sich bereits in der Partie gegen RB Leipzig II in keinem guten Zustand. Nun hat das Sportamt den Platz bis auf weiteres zur Regeneration gesperrt“, teilten die Berliner mit.  

Sven Wittfot, Sportlicher Leiter bei den Nordwestmecklenburgern, sagte bei HL-SPORTS: „Wir hätten gerne gespielt, weil wir einen guten Lauf haben. Der BAK hat in den letzten beiden Spielen verloren und ist auch im Pokal ausgeschieden. Einige verletzte und gesperrte Spieler plagen sie auch. Dass man das Spiel bereits am Mittwoch absagte, nehmen wir mit einem Schmunzeln. Wir gehen jetzt in die Winterpause und wünschen allen ein frohes Fest.“

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Für den FC Schönberg 95 geht es nun noch heute im Training weiter. Ab 3. Januar bitter Trainer Axel Rietentiet wieder zur Vorbereitung und der erste offizielle Auftritt der Maurine-Kicker ist am 7. Januar beim Schweriner Hallenturnier.