Anzeige

Mainz – Die Rechnung des HSV ist nicht aufgegangen: Beim 1. FSV Mainz 05 verspielten die Rothosen mit 1:3 – nach 1:0-Führung! – den dritten Sieg in Folge. Nach vier Spielen ohne Niederlage gingen die Hamburger also leer aus und rangieren auf dem Relegationsplatz. Tabellennachbar VfL Wolfsburg blieb im Abendspiel mit 1:0 gegen Eintracht Frankfurt siegreich.

Bobby Wood hatte die Hamburger in der 21. Minute in Führung gebracht. Danny Latza drehte die Partie mit einem Dreierpack (35., 57.; 67.).

Trainer Markus Gisdol: „Es war ein intensives Spiel, in dem wir 55 Prozent der Zweikämpfe gewonnen haben – leider nicht die entscheidenden. Insgesamt sind wir gut ins Spiel gekommen. Nach dem 1:0 hatten wir eine gute Phase und haben versäumt, das 2:0 nachzulegen. Da hatten wir die Riesenchance, die Partie in unsere Richtung zu lenken. Das 1:1 fiel dann etwas überraschend nach einem Fehler von uns. Das war ein Vorbote für die nächsten beiden Tore. Gefühlt war nach der Pause jeder Kontakt ein Tor. Aber ich will das nicht schönreden. Wir hatten zu wenig Präsenz, um zweite Bälle fest zu machen. Unter dem Strich haben wir trotzdem ein ordentliches Auswärtsspiel gemacht, müssen das jetzt abhaken und gegen Schalke punkten.“

So spielten sie:

1. FSV Mainz 05: Lössl – Donati, Bell, Hack, Brosinski – Latza (90. Bussmann), Ramalho (83. Frei) – Onisiwo (76. Öztunali), Malli, De Blasis – Cordoba

HSV: Mathenia – Diekmeier (70. Waldschmidt), Spahic, Jung, Santos – Sakai, Ostrzolek – Müller, Gregoritsch (70. Hunt), Kostic – Wood (84. Lasogga)

Tore: 0:1 Wood (21.), 1:1 Latza (35.), 2:1 Latza (57.), 3:1 Latza (67.)

Zuschauer: 30.179

Schiedsrichter: Deniz Aytekin (Oberaspach)

Gelbe Karten: de Blasis (41.), Latza (67.) / Spahic (43.), Gregoritsch (53.), Ostrzolek (79.)

Anzeige