Anzeige

Bad Segeberg – Die zweite Mannschaft des Hamburger SV hat den Rhodos-Cup der Fußballfrauen gewonnen. Beim Turnier der SG Rönnau/Segeberg setzte sich der Landesligist im Finale gegen den Eichholzer SV durch. Auch die SG Siems-Dänischburg hinterließ einen guten Eindruck. Nicht so gut lief es für die Gastgeberinnen sowie für den ATSV Stockelsdorf. Dazu gab es die eine oder andere Überraschung.

So schon in der Gruppe A. Denn für SH-Liga-Spitzenreiter SV Henstedt-Ulzburg II ging es nach nur zwei Siegen nicht ins Halbfinale. Den Gruppensieg holte sich Eichholz. Nach einer Auftakt-Niederlage gegen den FSC Kaltenkirchen (2:4) folgten jeweils drei Punkte gegen Stockelsdorf (3:1), Henstedt (3:1) und Kilia Kiel (5:0). Noch überraschender als der Eichholzer Gruppensieg war das Weiterkommen von Verbandsliga-Schlusslicht Kaltenkirchen, welches sich Rang zwei sichern konnte. Für Stockelsdorf blieb auf Grund des schlechteren Torverhältnisses nur der vierte Gruppenrang.

Den Sieg in der Gruppe B sicherte sich der HSV, allerdings war es bis zum Schluss spannend. Erst mit dem letzten Tor zogen die Hamburgerinnen an der SG Siems-Dänischburg vorbei auf Rang eins. Der Verbandsliga-Spitzenreiter konnte sich trotz einer Auftakt-Niederlage gegen Fortuna Bösdorf ins Halbfinale spielen. Für die Gastgeberinnen der SG Rönnau/Segeberg reichte es nur zum letzten Gruppenplatz. Ein Kuriosum gelang dem TSV Russee: der SH-Ligist spielte in allen Gruppenspielen Remis.

Im Halbfinale setzten sich dann die beiden Gruppensieger durch. Der HSV besiegte Kaltenkirchen mit 2:1 und Eichholz bezwang Siems mit dem gleichen Ergebnis. Im Spiel um den dritten Platz ließ Siems dem Liga-Konkurrenten keine Chance und gewann mit 3:0. Im großen Finale setzte sich der HSV schließlich mit 1:0 gegen den ESV durch. Dem ATSV Stockelsdorf blieb nach einem 0:2 gegen Russee nur Rang acht.

Endstand
1. Hamburger SV U23
2. Eichholzer SV
3. SG Siems-Dänischburg
4. FSC Kaltenkirchen
5. Fortuna Bösdorf
6. SV Henstedt-Ulzburg II
7. TSV Russee
8. ATSV Stockelsdorf
9. SG Rönnau/Segeberg
10. FC Kilia Kiel

Anzeige