Anzeige

Hamburg – Den Medizincheck hat Mergim Mavraj (Foto) bereits vor Weihnachten erfolgreich absolviert. Nun ist der Vertrag geschlossen. Der albanische Nationalspieler unterschrieb beim Hamburger SV einen Vertrag bis 2019. Die Ablösesumme liegt bei 1,8 Millionen Euro, die der HSV nun an den 1. FC Köln überweist, wo der 30-jährige Defensiv-Akteur in allen 16 Partien der Hinrunde von der ersten bis zur letzten Minute auf dem Feld stand. Mavraj, der in Hanau geboren wurde, spielte in der Jugend unter anderem für Kickers Offenbach und Darmstadt 98, ehe er über den VfL Bochum und Greuther Fürth vor zweieinhalb Jahren zum 1. FC Köln wechselte. Er ist einer von Markus Gisdols Wunschspielern, die der 47-jährige HSV-Trainer haben wollte.

Anzeige
AOK