Anzeige

Steinburg – Fußballregionalligist SV Eichede hat den Vertrag mit Interimstrainer Martin Steinbek bis zum Saisonende verlängert. Darauf einigten sich der 46-Jährige Trainer und SVE-Chef Olaf Gehrken per Handschlag, kurz vor Beginn der Vorbereitung am 3. Januar.

Steinbek, ehemaliger Ligaspieler des SV Eichede, war vor einem halben Jahr als U15-Trainer zu seinem Heimatverein zurückgekehrt und im November zunächst übergangsweise als Coach der Ligamannschaft eingesprungen. Unter seiner Leitung feierte der SVE im letzten Spiel des Jahres mit 4:0 gegen den Lüneburger SK den ersten Heimsieg der Saison.

„Innerhalb von nur drei Wochen hat Martin Steinbek die Mannschaft deutlich stabilisiert und sogar zu einem hochverdienten Sieg geführt“, sagte Gehrken. „Er kennt unseren Verein und ist mit ganzem Herzen Eichedeer. Daher ist es für den SV Eichede die beste Lösung, in dieser Konstellation weiterzuarbeiten.“

Mit dem Wechsel auf die Position des Ligatrainers nimmt die Saison für Steinbek selbst einen unerwarteten Verlauf. „Mit dieser Entwicklung hatte ich natürlich niemals gerechnet, als ich im Sommer die C-Junioren übernommen habe“, sagte er. „Ich freue mich sehr auf diese Herausforderung und über das Vertrauen, das der Verein mir entgegenbringt.“

Anzeige