Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Reinfeld – Das erste Ligaspiel im Jahr 2017 für den SV Preußen Reinfeld verlief erfolgreich. In der ersten Partie unter der Leitung des neuen Chefcoaches Michael Clausen fuhren die Preußen einen 3:0 (0:0)-Heimsieg ein.

Zu Gast am Bischofsteicher Weg war der Tabellenzehnte SSC Hagen Ahrenburg. Nach einer torlosen ersten Halbzeit fielen die Treffer nach der Pause. Winterneuzugang Tim Vogel brachte die Hausherren mit 1:0 in Führung. Der zur zweiten Hälfte eingewechselte Paul Treichel erhöhte auf 2:0. Und kurz vor dem Schlusspfiff traf Dennis Lie mit seinem elften Saisontor zum 3:0-Endstand. Mit diesen drei Punkten rückt Reinfeld vorerst auf Rang drei vor.

Nach dem Spiel holte HL-SPORTS die Stimmen der Verantwortlichen ein:

SV Preußen Reinfeld – SSC Hagen Ahrensburg 3:0 (0:0)
Tore: 1:0 Vogel (51.), 2:0 Treichel (68.), 3:0 Lie (88.)

Michael Clausen (SVP): „Ein insgesamt verdienter Sieg, aufgrund der starken zweiten Halbzeit. Wir haben in der ersten Hälfte sehr gut begonnen, aber die Konsequenz vermissen lassen. Wir haben in der ersten Halbzeit zunächst ein Tor erzielt, welches zu recht nicht gegeben wurde, weil vorher ein Foulspiel vorausgegangen war. In der zweiten Halbzeit waren wir dominanter und hätten 1-2 Tore mehr erzielen können, wenn nicht müssen. Im Großen und Ganzen war es wie ich es mir vorstelle, wir haben nicht viele Chancen zugelassen, haben hinten kompakt verteidigt und die null stand am Ende.“