2.000 Fans am Millerntor gegen Aue: FC St. Pauli „kann nur gewinnen“

Kyreh nicht dabei

Timo Schultz (FC St. Pauli, Cheftrainer). Foto: Lobeca/Roberto Seidel

Hamburg – Für den FC St. Pauli geht es mit einem Heimspiel ins neue Jahr der 2. Bundesliga. Am heutigen Sonnabend (15.1.) um 13.30 Uhr gastiert der FC Erzgebirge Aue am Millerntor. 2.000 Hamburger Fans dürfen live im Stadion dabei sein und Timo Schultz will die Tabellenführung verteidigen.

Schultz will drei Punkte zum Jahresanfang

„Wir werden alles dafür geben, eine gute Leistung zu zeigen. Wir gehen mit dem klaren Ziel ins Spiel, die drei Punkte am Millerntor zu behalten“, so der Cheftrainer der Braun-Weißen, der erst am Donnerstag seinen Vertrag verlängerte. Dabei wird es gegen den Tabellenvorletzten sicher kein Selbstgänger. Das Hinspiel endete torlos. Schultz: „Wir haben überhaupt nichts zu verlieren, wir können nur etwas gewinnen.“ Dabei werden Aremu (Trainingsrückstand), Avevor (Aufbautraining nach Sprunggelenk-OP), Kyereh (Afrika-Cup) und Wieckhoff (Knie-OP) den Kiezkickern fehlen.

- Anzeige -

Der 19. Spieltag (14. – 16.1.2022)

Dresden – Hamburg 1:1
Rostock – Hannover 0:1
Bremen – Düsseldorf (Sa., 13.30 Uhr)
St. Pauli – Aue
Nürnberg – Paderborn
Darmstadt – Karlsruhe (20.30 Uhr)
Schalke – Kiel (So., 13.30 Uhr)
Heidenheim – Ingoslstadt
Sandhausen – Regensburg

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Wie weit kommt die Deutsche Nationalmannschaft bei der Handball-EM?

  • In der Hauptrunde ist Schluss (33%, 124 Votes)
  • Das Team erreicht das Spiel um Platz 5 (23%, 88 Votes)
  • Halbfinale (15%, 57 Votes)
  • Europameister (13%, 48 Votes)
  • Sie schafft es nicht über die Vorrunde hinaus (6%, 21 Votes)
  • Endspiel (5%, 20 Votes)
  • Spiel um Platz 3 (5%, 19 Votes)

Total Voters: 377

Loading ... Loading ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.