Krummesse – Ein wichtiges Spiel steht am Sonntag für den Krummesser SV in der Kreisliga Stormarn/Lauenburg an. Am Beidendorfer Weg ist die SG Großensee/Brunsbeck zu Gast. Ein Sieg gegen den ebenfalls auf einem Abstiegsplatz befindlichen Gegner wäre im Kampf um den Klassenerhalt wichtig. In der Rückrunde sind beide Teams bisher sieglos und kommen auf einen Punkt.
Der TSV Berkenthin, ebenfalls im Abstiegskampf, hat den TSV Trittau zu Gast. Die Schleusenwärter unterlagen im Hinspiel in Trittau mit 0:4. Aber auch bei diesem Spiel handelt es sich um ein wichtiges Spiel. Mit einem Sieg können die Berkenthiner den Abstand auf die Trittauer auf einen Punkt verkürzen.
Auch der Ratzeburger SV bestreitet am Sonntag um 15 Uhr ein Heimspiel. Für Coach Nico Gamon ist es das erste Heimspiel als Verantwortlicher für die erste Herren. Gegner ist die dritte Mannschaft des SV Eichede. In der Tabelle trennen beide Teams fünf Punkte und zwei Plätze. Das Hinspiel ging für die Riemann-Kicker mit 0:2 verloren.

Stimmen vor dem Spieltag:

Krummesser SV – SG Großensee/Brunsbeck (Sonntag, 15 Uhr, Beidendorfer Weg)

Jan Sternberg (KSV): „Sonntag findet am Beidendorfer Weg ein absolutes Endspiel statt. Uns helfen nur 3 Punkte. Bis jetzt waren wir in Endspielen meist recht glücklich, ich hoffe diesen Nimbus können wir bewahren! Allerdings muss jeder 100% bringen, sonst wird das nichts. Vielmehr gibt es dazu auch nicht zu sagen, wer das nicht erkannt hat, ist fehl am Platz!“

TSV Berkenthin – TSV Trittau (Sonntag, 15 Uhr, Am Alten Bahnhof)

Stefan Kreutzfeldt (TSVB): „Gegen Trittau dürfen wir erneut zuhause ran. Können wir die Leistung wie gegen den BSV nochmals abrufen und jeder für jeden kämpft, werden wir endlich drei Punkte einfahren.“

Ratzeburger SV – SV Eichede III (Sonntag, 15 Uhr, Riemannstr.)

Nico Gamon (RSV): „Wir freuen uns auf unser erstes Heimspiel am Riemann in diesem Jahr. Eichede ist eine erfahrene Truppe, gegen die wir einen guten Tag erwischen müssen. Wir haben gemeinsam unter der Woche die Niederlage gegen Bargfeld aufgearbeitet und gehen optimistisch in dem Spieltag. Die Trainingsbeteiligung war sehr gut und wir können kadermäßig aus dem Vollen schöpfen.“