Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Eichede – Christian Peters (Foto) ist der Held von Eichede im Regionalligaspiel vom Sonntag gegen den VfV Borussia Hildesheim. Das 20-jährige Eigengewächs der Stormarner traf beim 2:1 (2:0)-Heimsieg doppelt und bescherte seinem Trainer Martin Steinbek damit eine dreifache Punkteausbeute. Der Rückstand des SVE beträgt auf die Nichtabstiegsplätze nur noch fünf Zähler.

Zwei Ecken für die Eicheder in der Anfangsphase brachten ein Tor. Peters netzte in der neunten Minute ein. Auf der anderen Seite zielte Diouf (20.) nicht genau, schoss über den Kasten von Barkmann. Dafür machte es wieder Peters zwei Minuten später besser, erhöhte auf 2:0 für das Tabellenschlusslicht. Kurz vor der Pause hatten die Hildesheimer noch zwei Chancen, die der SVE-Keeper parierte.

Zehn Minuten nach dem Seitenwechsel gab es einen Strafstoß für den VFV. Barkmann hielt den Schuss von Franke, doch der Hildesheimer traf im Nachschuss zum 1:2 für die Gäste. Lange passierte nichts, doch der eingewechselte Janelt (81.) hatte die Entscheidung auf dem Fuß, blieb allerdings an zwei Niedersachsen hängen. Bis zum Ende brannte bei den Stormarnern nichts mehr an und drei wichtige Punkte waren eingefahren.

SV Eichede – VFV Borussia Hildesheim 2:1 (2:0)
Tore: 1:0, 2:0 Peters (9., 22.), 2:1 Franke (55.)
Gelbe Karten: Mankumbani, Wachowski, Bojarinov – Marveggio, Golombek, Franke, Hot, Sonntag, Hafiz

SV Eichede: Barkmann, Fischer, R. Monteiro, Facklam (66. Maltzahn), Mankumbani, Lohmann, Bojarinov, E. Monteiro, Peters (72. Janelt), Waschowski, Petzschke

VFV Borussia Hildesheim: Zumbeel, Doege, Hot, Hartmann, Lange, Zlatkov, Golombek (77. Hafiz), Diouf, Marveggio, Franke, Rutter (46. Sonntag)