Lübeck – Die Spitzenteams marschieren in der Frauen-SH-Liga wieder im Gleichschritt. Der TSV Ratekau gewann sein Auswärtsspiel beim SSC Hagen Ahrensburg mit 5:3 und Tabellenführer SV Henstedt-Ulzburg II siegte im Topspiel des Tages mit 2:0 beim VfB Schuby. Mit dem TSV Klausdorf (2:2 bei Rot-Schwarz Kiel) musste ein weiterer Verfolger Punkte lassen. Im Tabellenkeller kam der Eichholzer SV zu einem hart erkämpften 1:1 beim TSV Russee, bleibt aber so weiter auf Platz zehn. Der Kieler MTV rückt nach einem 5:0 über den SV Neuenbrook/Rethwisch aber bis auf einen Zähler an den ESV heran. Außerdem gewann TuRa Meldorf gegen den TSV Schönberg mit 5:0.

TSV Russee – Eichholzer SV 1:1 (1:1)
Tore: 1:0 Saine (7.), 1:1 Sirotzki (45.)

- Anzeige -

Ist der Punkt von Russee am Ende goldwert? Für den aktuellen Spieltag lautet die Antwort jedenfalls ja, denn dank des Remis beim TSV Russee bleibt der Eichholzer SV vorläufig über dem Strich. Eve Saine brachte die Gastgeberinnen früh in Führung – hochverdient wie ESV-Coach Jürgen Scheffel bekannte: „Nach 15 Minuten hätten wir uns über einen höheren Rückstand nicht beschweren können. Russee überrollte uns in den ersten Minuten.“ Doch die Eichholzer Defensive wurde im Laufe der Zeit stabiler und ermöglichte der eigenen Offensive Konterchancen. Eine davon nutzte Alicia Sirotzki zum 1:1. In Halbzeit zwei war das Spiel geprägt von viel Kampf und zahlreichen Chancen auf beiden Seiten. Tore fielen aber keine mehr und auf Eichholzer Seite konnte man mit dem Punkt sehr gut leben.

„Tolles Ergebnis“, war Scheffel nach dem Spiel zufrieden: „Wir mussten mit dem letzten Aufgebot antreten und alle haben 90 Minuten lang gefightet.“

SSC Hagen Ahrensburg – TSV Ratekau 3:5 (0:1)
Tore: 0:1 Engel (16.), 1:1 Sommer (49.), 2:1 Stein-Schomburg (60.), 2:2 Lumma (65.), 2:3 J. Schöning (68.), 3:3 Kuziek (77.), 3:4 Nicoleit (80.), 3:5 Bergmann (90.+2)

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

„Nervenaufreibende drei Punkte! Aber wie bereits vorher gesagt: wir mögen es halt spannend“, sagte TSV-Trainer Maik Lietzau. Seine Mannschaft war vor allem in Halbzeit eins überlegen, es reichte aber nur zum 1:0 durch Kristin Engel. „Da musst du eigentlich den Sack zumachen“, legte Lietzau mal wieder den Finger in die Wunde. Die Quittung kam zu Beginn von Halbzeit zwei als Laura Sommer und Lisa Stein-Schomburg die Partie zu Gunsten von Ahrensburg drehten. „Den Start in Halbzeit zwei haben wir verschlafen, haben dann aber aufgedreht“, fasste Lietzau die zweiten 45 Minuten zusammen. Stefanie Lumma und Jasmine Schöning brachten den Meister wieder auf Kurs. Auf Charlotte Kuzieks Ausgleich fand Gianna Nicoleit die passende Antwort, ehe Lisa Bergmann in der Nachspielzeit den Deckel drauf machte.

„Unterm Strich war es verdient“, fasste Ratekaus Übungsleiter die Partie zusammen: „Das war ein Sieg des Willens.“

Ergebnisse SH-Liga Frauen:  
   
Kieler MTVSV Neuenbrook/Rethwisch5:0
VfB SchubySV Henstedt-Ulzburg II0:2
TuRa MeldorfTSV Schönberg5:0
TSV RusseeEichholzer SV1:1
SSC Hagen AhrensburgTSV Ratekau3:5
Rot-Schwarz KielTSV Klausdorf2:2
Tabelle Schleswig-Holstein Liga Frauen:       
        
Pl. MannschaftSp.G U V Diff.Pkt.
1.SV Henstedt-Ulzburg II1612133937
2.TSV Ratekau1611233135
3.VfB Schuby171025032
4.TSV Klausdorf1710252129
5.TuRa Meldorf168442928
6.TSV Schönberg15717-122
7.Rot-Schwarz Kiel15627020
8.SSC Hagen Ahrensburg17719319
9.TSV Russee15366-1415
10.Eichholzer SV173212-6111
11.Kieler MTV153111-2110
12.SV Neuenbrook/Rethwisch262410-264

REDAKTEUR/IN GESUCHT: Du kennst Dich im Sport aus, bist ehemalige(r) oder noch Aktive(r) oder Fan und Du hast Lust bei HL-SPORTS mitzumachen, schreibst gerne Texte oder machst Fotos und möchtest Dich in Deinem Hobby frei entfalten? Dann bist Du im Team von HL-SPORTS genau richtig! Melde Dich einfach bei uns! Wir freuen uns auf Dich! Sende uns eine Email mit Deiner Bewerbung und einem Probetext oder Fotos an "info (at) HLSports.de" mit dem Betreff: Bewerbung