Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Eichede – Weil Holstein Kiel in der 3. Liga am Sonnabend mit 2:1 gegen Hansa Rostock gewann und damit an den letzten beiden Spieltagen nicht mehr auf Tabellenplatz fünf rutschen kann, ist der SV Eichede (Gegner der Kieler im Landespokalfinale) automatisch für den DFB-Pokal in der Saison 2017/18 qualifiziert. Holstein steht in der in der dritten Liga auf Platz zwei, hat einen Punkt Rückstand auf Spitzenreiter Duisburg und vier Zähler Vorsprung auf Magdeburg und Regensburg. Die ersten Vierplatzierten nehmen automatisch am DFB-Pokal teil, dadurch gibt es auf jeden Fall einen Amateurvertreter aus dem jeweiligen Landesverband dieser Clubs.