Anzeige

Eichede – Am Pfingstmontag schoss sich der SV Eichede den Regionalligaabstieg von der Seele. Die Stormarner holten sich den Meister der Meister Cup und gehen nun in den Urlaub. Vorher gab Liga-Manager Malte Buchholz noch sein Statement zum Erfolg bei HL-SPORTS ab. Er sagte: „In beiden Spielen sind wir spielbestimmend gewesen, aber haben die Tore nicht gemacht. Dadurch gab es die knappen Ergebnisse. Trotzdem waren es verdiente Siege und zudem gab es keine Verletzten, auch wichtig.“

Im Kader für die neue Oberliga-Saison gib es ebenfalls Bewegung:

2008 kam er noch als Jugendlicher zum SV Eichede, nun geht Petrik Krajinovic in seine zehnte Fußballsaison im Dorf: Der 24-Jährige verlängerte seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2018. „In unseren Planungen nimmt Peddy als Leistungsträger und Führungsspieler eine zentrale Rolle ein“, sagte der Vereinsvorsitzende Olaf Gehrken. Krajinovic wird in der Serie 2017/18 damit zu den dienstältesten Eichedeer Ligaspielern zählen. Am längsten ist Torge Maltzahn dabei, der seit 2005 ununterbrochen für die erste Herrenmannschaft des Vereins spielt.

Mit Yannick Bremser und Henrik Dierk freut sich der SVE zudem auf zwei weitere Neuzugänge. Mittelfeldspieler Bremser, 22, stand zuletzt beim SC Victoria (Oberliga Hamburg) unter Vertrag; in der Saison 2015/16 war er für den VfB Lübeck zu acht Einsätzen in der Regionalliga Nord gekommen. Im Dorf wird er mit seinem Bruder Nico Bremser zusammenspielen. Torwart Dierk, 18, wurde unter anderem im Jugendbereich des VfB Lübeck ausgebildet und hatte sein Talent in der vergangenen Saison beim SSC Hagen Ahrensburg (Verbandsliga) unter Beweis gestellt.

Anzeige