Lübeck – Der Großteil der Saisonplanung bei der SG Siems-Dänischburg ist in trockenen Tüchern, dennoch präsentiert der frischgebackene SH-Liga-Aufsteiger seinen dritten Neuzugang. Nach den arrivierten und erfahrenen Sarah Volkmann sowie Nicole Polensky (beide ATSV Stockelsdorf/HL-SPORTS berichtete) kommt nun wieder ein Nachwuchstalent an den Krummen Weg. Hanna Rauhut von der SG Stecknitz hat den Weg nach Siems gefunden.

Die 18-Jährige begann in Pampow ihre Karriere, wechselte aber noch in jungen Jahren nach Mölln und wurde dort Landesmeisterin mit der Kreisauswahl Lauenburg. Im Anschluss wechselte sie an den Stützpunkt Lübeck und spielte bei der MSG Viktoria/Krummesse. Kurz darauf folgte Rauhuts Debüt bei den Frauen der SG Stecknitz (Krummesse/Berkenthin), mit der sie die Meisterschaft in der Kreisliga Stormarn/Lauenburg feierte. Mit dem Wechsel nach Siems soll nun der nächste Schritt erfolgen.

„Mit Hanna kommt eine junge, talentierte Fußballerin, die viel Potenzial hat und sich bei uns weiterentwickeln möchte. Sie hat bei den Trainingseinheiten einen guten Eindruck hinterlassen, worauf wir aufbauen werden“, freut sich SG-Coach Kambiz Tafazoli auf seine neue Spielerin.

Der Siemser Kader umfasst nun 23 Spielerinnen, denn auch Anna Six kehrt nach einem Jahr Aufenthalt in Australien zurück nach Lübeck. Dafür werden Carmen Burow (eigene Zweite) und Daniela Krohe (familiäre Pause) erst mal nicht in der SH-Liga auflaufen.

Anzeige
FB Datentechnik