Lübeck – Der meistgelesene Satz vor diesem Wochenende lautet „Endlich geht es wieder los“. Und Recht haben alle, denn an diesem Wochenende starten die Pokalspiele im Kreis Lübeck. Der erste Nichtantritt ist dabei schon klar. AKM verzichtet auf das Spiel gegen den TSV Travemünde, so dass die Partie mit 5:0 für den Titelverteidiger vom Monte gewertet wird.

Anpfiff zur neuen Cup-Saison ist bereits am Freitag um 19 Uhr im Marlistadion. TuS Lübeck empfängt den Lübecker SC. Gäste-Trainer Andreas Beyer sagt zu HL-SPORTS: „Das erste Pflichtspiel steht an und hierzu hat uns das Los ein Nachbarschaftsderby im Pokal bei TuS beschert. Wir wollen natürlich eine Runde weiterkommen, aber dies wird sicherlich eine schwierige Aufgabe beim ambitionierten Gastgeber und der Pokal hat ja auch seine eigenen Gesetze! Wir hoffen auf ein gutes und interessantes Spiel und auch noch Erkenntnisse im Hinblick auf  den Verbandsliga-Auftakt.“ Sein Gegenüber und Namensvetter Andi Burghammer meint: „Wir freuen uns auf das Derby gegen den LSC und sehen uns als klaren Außenseiter, zumal einige unserer Spieler am Freitagabend fehlen. Wenn man sich die Testspiele des LSC anschaut, dann weiß man, was einen erwartet. Wir geben unser bestes.“

Am Sonnabend steigen gleich zwei sehr interessante Duelle. Zum einen ist der Eichholzer SV gefragt, wenn der 1. FC Phönix zu Gast an der Guerickestraße ist und zum anderen ist Robert Balazs mit seinem Club ATSV Stockelsdorf gegen den Ortsnachnachbarn Olympia Bad Schwartau gefordert. „In der ersten Pokalrunde gleich ein Derby zum Start. Stockelsdorf hat viele neue und junge Spieler dazubekommen und einen erfahrenen Trainer. Es wird keine einfache Aufgabe. Trotzdem wollen wir, nachdem wir die letzten Jahre nie über Runde eins hinaus gekommen sind, mal wieder in die nächste Runde einziehen“, so Olympias Co-Trainer Jan Mehlfeld vor der Partie.

Die Begegnung in Eichholz bringt im Vorwege schon viel Spannung. Beide Teams sind eine Klasse höher gerutscht, wobei die Adlerträger als Favorit gelten, doch kommen sie mit dem kleinen Kunstrasen an der Guerickestraße zurecht? Das weiß auch Dirk Brestel (Co-Trainer der FCP) und sagt dazu: „In Eichholz treffen wir auf eine spielstarke Truppe die sich in den letzten Jahren stetig weiter entwickelt und verstärkt hat. Gerade auf dem engen Kunstrasen in Eichholz sind sie schwer zu spielen. Unter anderem mit dem Ex-Phönixer Akar, Ali, Warnemünde und Benz sind sie sehr gut besetzt und sie werden alles versuchen, um uns ein Bein zu stellen. Nichtdestotrotz wollen wir in unserem ersten Pflichtspiel der Saison guten Fußball zeigen und das Spiel erfolgreich gestalten. Aufgrund der guten Leistungen im Training und der Anzahl von Spielern werden wir erst am Spieltag entscheiden welche Startelf letztlich auflaufen wird. Sicherlich werden auch hier nochmal die Leistungen aus dem Testspiel gegen Dornbreite mit in die Aufstellung einfließen.“ ESV-Coach Hanifi Demir: „Phönix ist klarer Favorit, viel verkehrt machen können die Jungs daher nicht. Dass Pokalspiel ist für uns ein Härtetest kurz vor Saison Beginn.“

Alle Spiele der 1. Runde:
TuS Lübeck – Lübecker SC (Fr., 19 Uhr)
SV Weissenrode – TSV Schlutup (Sa., 15 Uhr)
DJK Lübeck – Kronsforder SV
Eichholzer SV – 1. FC Phönix (16 Uhr)
ATSV Stockelsdorf – Olympia Bad Schwartau
VfL Vorwerk – SC Rapid (17 Uhr)
SV Azadi – Fortuna St. Jürgen (So., 10 Uhr)
AKM Lübeck – TSV Travemünde 0:5-Wertung (Nichtantritt AKM)
Lübeck 1876 – RW Moisling (14 Uhr)
SC Buntekuh – TSV Dänischburg
TSV Siems – Viktoria 08
Roter Stern Lübeck – Eintracht Lübeck (6. August, 14 Uhr)
Freilose: TSV Kücknitz, Türkischer SV, FC Dornbreite, Eintracht Groß Grönau

Anzeige
AOK