Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – In der Verbandsliga Süd verlief der Spieltag für die Lübecker Teams vollkommen unterschiedlich. Während der Lübecker SC weiter ohne Punktverlust und ohne Gegentor an der Spitze der Tabelle rangiert, wartet Eintracht Groß Grönau weiter auf den ersten Sieg.
Der LSC besiegte am Freitagabend auf dem eigenen Platz den Ratzeburger SV mit 3:0. Ebenfalls am Freitag spielte im Lübecker Derby Rot-Weiß Moisling gegen den SC Rapid. Nach 90 Minuten trennten sich die Teams mit einem 1:1-Unentschieden.
Der Eichholzer SV war am Sonntag Gastgeber für den WSV Tangstedt. Durch einen verwandelten Strafstoß in der 79.Minute setzte sich der Gast an der Guerickestraße mit 1:0 durch.
Sechs Tore bekamen die Zuschauer am Palinger Weg zu sehen. Der TSV Schlutup besiegte Eintracht Groß Grönau mit 4:2.
In der Tabelle steht der Lübecker SC weiterhin an der Spitze, der TSV Schlutup und der Eichholzer SV folgen als nächste Lübecker Teams auf den Plätzen fünf und sechs. Der Ratzeburger SV befindet sich im Mittelfeld der Tabelle auf Position neun. Die weiteren Lübecker Teams stehen in der unteren Hälfte der Tabelle. Der SC Rapid und Eintracht Groß Grönau warten dabei noch auf einen Sieg in dieser Saison.

Stimmen und Statistiken nach dem Spieltag:

Lübecker SC – Ratzeburger SV 3:0 (3:0)
Tore: 1:0 Arlandi (6.), 2:0 Buchholz (32.), 3:0 Dogan (34.)

Uwe Buchholz (LSC): „Verdienter Sieg gegen einen ersatzgeschwächten Gegner.“

Nico Gamon (RSV): „Wir hatten in diesem Spiel zwar mehr Ballbesitz, aber kamen leider zu selten in die letzte Box. Der Lübecker SC hat das gut gemacht und immer wieder Nadelstiche gesetzt. In der Halbzeit haben wir taktisch umgestellt und kamen dann besser ins Spiel. Leider gelang uns nicht der Anschlusstreffer, dann wäre es vielleicht nochmal spannend geworden.“

Rot-Weiß Moisling – SC Rapid Lübeck 1:1 (1:1)
Tore: 0:1 Pump (10.), 1:1 Ali-Aziz (36.)

Sebastian Wenchel (SCR): „Diesmal waren wir von der ersten Minute an wach und gingen endlich auch mal in Führung! Danach hatten wir mehr vom Spiel, ohne jedoch zwingend auf das zweite Tor zu drücken! Nach einem Standard mussten wir den Ausgleich hinnehmen. Danach kam von beiden Teams nicht mehr viel Schönes zu Stande. Einzelaktionen und Zweikämpfe waren nun angesagt. Am Ende haben alle ein intensives Derby gesehen.“

Eichholzer SV – WSV Tangstedt 0:1 (0:0)
Tor: Rieder (79. EM)

Stefan Treu (ESV): „Es war ein Spiel auf Augenhöhe, mit leicht mehr Spielanteilen für uns und etwas gefährlicheren Torsituationen für Tangstedt. Als alle das null zu null schon akzeptiert hatten gewinnt Tangstedt durch einen Foulelfmeter etwas glücklich! Wir sind trotzdem stolz auf unsere Mannschaft, weil sie in der Lage sind auf diesem Niveau mitzuspielen!“

TSV Schlutup – Eintracht Groß Grönau 4:2 (2:0)
Tore: 1:0,2:0 Meier (12.,43.), 3:0 Ercik (50.), 3:1 Hahn (66.), 4:1 Schillmann (87.), 4:2 Lening (90.)

Michael Hellberg (TSV): „Drei Punkte bleiben am Palinger Weg. Auch wenn Grönau zu reichlich Chancen kam, machten wir unsere Sache etwas besser als noch im Confima Cup und spielten die 90 Minuten konzentrierter zu Ende. Der Eintracht wünschen wir viel Erfolg im weiteren Saisonverlauf. Großer Dank gilt unserem zwölften Mann, unseren treuen Fans.“

Dennis Keske (EGG): „Aktuell ist einfach der Wurm drin. Wir nutzen unsere Chancen nicht und beschenken den Gegner. Auch wenn erst vier Spiele absolviert sind, müssen wir aufpassen nicht in eine Abwärtsspirale zu kommen. Hier ist jeder einzelne gefordert. Glückwunsch an Schlutup.“

Ergebnisse  
   
Lübecker SC 99Ratzeburger SV3:0
RW MoislingSC Rapid Lübeck1:1
TSV NaheH. Ahrensburg5:2
Eichholzer SVWSV Tangstedt0:1
Büchen-Siebeneich.VfL Oldesloe2:1
SSV GüsterRönnau Segeberg2:0
TSV SchlutupEintr. Gr. Grönau4:2
SSV PölitzBreitenfelder SVAbbr

 Tabelle   
     
Pl. MannschaftSp.Diff.Pkt.
1.Lübecker SC 9941112
2.Büchen-Siebeneich.4510
3.WSV Tangstedt429
4.TSV Nahe448
5.TSV Schlutup457
6.Eichholzer SV457
7.SSV Güster406
8.Ratzeburger SV406
9.H. Ahrensburg4-26
10.SSV Pölitz304
11.RW Moisling4-34
12.SC Rapid Lübeck4-23
13.Breitenfelder SV3-63
14.Eintr. Groß Grönau4-41
15.VfL Oldesloe4-61
16.Rönnau Segeberg4-90