Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Was für ein Wochenende für den TSV Pansdorf II in der Kreisliga.
Mit 9:1 wurde der TSV Dänischburg am heimischen Techauer Weg abgefertigt, überragender Mann dabei war zweifelsohne Thore Dogs, der gleich fünffach traf und zwischen der 47. und 64. Minute sogar einen lupenreinen Hattrick erzielte und die Pansdorfer Reserve fast im Alleingang zum ersten Saison-Dreier schoss. Dänischburg hingegen kassierte die dritte Pleite in Folge und findet sich vorerst in der unteren Tabellenhälfte wieder.
Weit entfernt davon ist der Aufsteiger 1.FC Phönix Lübeck, der am Wochenende in Pönitz mit 4:2 gewann und nach der Meisterschaft in der KKA nun auch eine Liga höher furios unterwegs ist.
Marc Reuter gelang dabei ebenfalls ein lupenreiner Hattrick.
Der SC Buntekuh und der MTV Ahrensbök holten jeweils die ersten dreifachen Punktgewinne, während Buntekuh deutlich mit 3:0 gegen Stockelsdorf gewann, siegte Ahrensbök knapp mit 3:2 gegen Kronsforde.
Einen rabenschwarzen Tag erwischte Fortuna St. Jürgen im Heimspiel gegen den SV Olympia Bad Schwartau. Mit 0:4 war das Team von Alex Bera deutlich unterlegen und gab die ersten Punkte in der jungen Saison ab, Alex Weiss traf dabei dreifach für Olympia.

Stimmen und Statistiken nach dem Spieltag:

TSV Pansdorf II – TSV Dänischburg 9:1 (2:0)
Tore: 1:0, 3:0, 4:0, 5:0, 9:1 Dogs (13., 47., 60., 64., 77.), 2:0 Facklamm (17.), 6:0 Runow (66.), 6:1 Yigit (70.), 7:1, 8:1 Simon (71., 76.)

Ulf Müller (TSVP): „Ein gutes Spiel von uns, mit einem deutlichen und verdienten Sieg. Wir konnten uns zur Vorwoche deutlich steigern und ich hoffe, dass meine Jungs endlich erkannt haben was gefordert ist um Erfolgreich zu sein. Die Mannschaft hat unter der Woche gut trainiert und sich selbst belohnt. Ich freue mich auch das unser Spieler Nico Schlünzen nach Kreuzbandriss und langer Pause seine ersten Pflichtspielminuten absolvieren konnte. Ein rundum gelungener Auftritt der Spaß auf mehr macht!“

Jan Volkmann (TSVD): „Feldspieler im Tor, keine Moral, kein Einsatz, nicht vor Ort. Verdienter Sieg für Pansdorf, Glückwunsch.“

SVG Pönitz – 1.FC Phönix Lübeck II 2:4 (1:0)
Tore: 1:0 Valo (33.), 1:1, 1:2, 1:3 Reuter (46., 59., 82.), 1:4 Paz Dias (90.), 2:4 Felbinger (90.)

Christian Born (SVG): „Mein Statement zum Spieltag: Schade…“

Gabriel Lopes (FCP): „Erfolgreicher Auftritt und am Ende auch ein verdienter Sieg im Spitzenspiel. Quasi mit dem ersten Torschuss erzielte Pönitz durch einen Elfmeter den Führungstreffer. In der 46. Minute erzielten wir dann den 1:1 Ausgleich. Wende im Spiel dann der gehaltene Elfmeter von Alves. Wir zogen dann auf 3:1 davon und gewannen am Ende verdient mit 5:2 und konnten somit die Tabellenführung verteidigen."

SC Buntekuh – ATSV Stockelsdorf 3:0 (1:0)
Tore: 1:0 Hoffmann (28.), 2:0, 3:0 Yilmaz (90., 90.+3)

Robert Balazs (ATSV): „Keine Einstellung, keine Laufbereitschaft, keine Körpersprache. So kann man nicht gewinnen. Glückwunsch an Buntekuh, sie haben sich den Sieg erarbeitet.“

TuS Garbek – SV Viktoria 08 3:3 (3:1)
Tore: 1:0, 2:1, 3:1 Mester (5., 24., 40.), 1:1 Kohlmann (18.), 3:2 Jakubiak (60.), 3:3 F.Chalha (86.)

Uwe Prüßmann (ATSV): „Schade, dass wir Ali keine drei Punkte schenken konnten, aber wir kamen auf dem tiefen Rasen sehr schwer ins Spiel und haben die erste Halbzeit nicht ins Spiel gefunden. Zur Pause steht es 3:1 für TuS Garbek und in der Kabine wurde kein Blatt vor den Mund genommen. Das ist nicht unser Anspruch! Die zweite Halbzeit ein anderes Bild, wir spielen Fußball und wollen auf keinen Fall verlieren zeigen endlich Siegeswillen und durch Tore von Marvin Krengel und Firas Chalha nach schöner Vorlage von Mike Prüßmann nehmen wir noch einen für uns ganz wichtigen Auswärtspunkt mit nach Hause und sind der gefühlte Sieger. Aber wir haben noch viel Arbeit vor uns und über das Spiel wird auch noch zu sprechen sein. Die Mannschaft kann viel mehr und das müssen wir beim nächsten Auswärtsspiel gegen Kronsforde auch zeigen.“

MTV Ahrensbök – Kronsforder SV 3:2 (1:0)
1:0 Siemen (14.), 2:0 August (50.), 2:1 Marquardt (65.), 3:1 Heinrich (84.), 3:2 Duerkop (89.)

Shorty Bohnsack (MTV): „Ein verdienter Sieg in meinen Augen. Wir haben heute bissig gespielt und nach vorne zielstrebig zusammen gespielt. Die Einwechselungen haben gefruchtet und funktioniert, sodass wir zur jeder Zeit immer gefährlich waren. Kronsforde hat auch keinen so schlechten Ball gespielt aber wir standen gut heute.“

Patrick Hempel (KSV): „Wir müssen uns vorwerfen lassen, die vielen  guten Torchancen nicht genutzt zu haben. Wir hätten uns minimum nen Punkt verdient gehabt, aber so ist Fussball. Mit dem Spiel an sich bin ich nicht unzufrieden, meine Jungs haben bis zum Abpfiff alles probiert.“

SV Fortuna St. Jürgen – SV Olympia Bad Schwartau 0:4 (0:2)
Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Weiss (7., 40., 65.), 0:4 Mendig (68.)

Alex Bera (FSJ): „Ein scheiß Tag. Wir mussten auf einigen Position umstellen. Ich habe es nicht geschafft das Team optimal auf das Spiel einzustellen. Zu viele Kleinigkeiten lösen vor Anstoß eine Unruhe aus, die sich dann auf das Spiel überträgt. Wir bringen uns selber auf die Verliererstraße, weil zu wenige Verantwortung übernehmen, zu wenige alles gegeben haben und zu viele sich jetzt immer noch nicht angesprochen fühlen. Olympia hat die 3 Punkte verdient, schade.“

Jan Mehlfeld (SVO): „Wir kamen gut in die Partie und gingen verdient mit 2:0 in die Halbzeit. Nach dem dritten und vierten Tor war die Partie entschieden. Ein verdienter Sieg.“

Ergebnisse  
   
TSV Pansdorf IITSV Dänischburg9:1
SVG PönitzPhönix Lübeck II2:4
SC BuntekuhATSV Stockelsdorf3:0
TuS GarbekSV Viktoria 083:3
MTV AhrenbökKronsforder SV3:2
Fortuna St. JürgenOly.Bad Schwartau0:4
Türkischer SVSereetzer SVDo.

 Tabelle   
     
Pl. MannschaftSp.Diff.Pkt.
1.Phönix Lübeck II42112
2.Fortuna St.Jürgen469
3.Oly.Bad Schwartau488
4.FC Dornbreite II347
5.SVG Pönitz427
6.Kronsforder SV466
7.TSV Pansdorf II414
8.MTV Ahrenbök3-14
9.Sereetzer SV203
10.ATSV Stockelsdorf4-23
11.TuS Garbek4-33
12.SC Buntekuh4-103
13.TSV Dänischburg4-103
14.SV Viktoria 083-22
15.Türkischer SV3-20-2