Lübeck – Zum Alltag zurückkehren heißt es für Dornbreite, die Vergangenheit ruhen lassen. In der letzten Woche lief sicherlich nicht alles optimal beim Oberligisten. Nachdem eigentlich alle am Steinrader Damm dachten, nach Siegen gegen Wankendorf und den NTSV Strand 08, sowie einem Remis gegen Heide, sei man endlich in der Oberliga angekommen, gab es ein jähes Erwachen. Ausgerechnet beim vorher sieg- und punktlosen TSV Friedrichsberg kam man mit 2:5 unter die Räder. Damit nicht genug: Ungereimtheiten im „Fall“ Bastian Henning (HL-SPORTS berichtete) brachten unnötig zusätzliche Unruhe in den Verein. Dabei gilt es sich nun auf das Wesentliche zu konzentrieren. Auf das anstehende Spiel in der Oberliga Schleswig-Holstein gegen den TSB Flensburg, einem seit Jahren etablierten Club in Liga fünf.

Und was sagt Sören Warnick zur anstehenden Aufgabe? HL-SPORTS hakte nach und der Cheftrainer des FCD gab folgendes zum Besten: „Ein gut organisierter Gegner erwartet uns am Samstag. Der TSB hat in den letzten beiden Jahren tolle Arbeit geleistet und natürlich möchte man diese Ergebnisse bestätigen. Wir müssen kompakt sein, die wenigen Chancen nutzen und vor allem den Kampf annehmen!“

12. Spieltag

NTSV Strand 08 – TSV Friedrichsberg-Busdorf (Sa.)

FC Dornbreite – TSB Flensburg

TSV Schilksee – TSV Lägerdorf

SV Todesfelde – Weiche Flensburg 08 II (So.)

SV Eichede – Inter Türksp. Kiel

TSV Wankendorf – VfR Neumünster

SV Frisia 03- Heider SV

Bereits gespielt (23. August)
PSV Neumünster – Holstein Kiel II 0:0