Anzeige

Rostock – Hansa Rostock hatte am 14. Spieltag die lange Reise nach Unterhaching zu bewältigen. Die Art und Weise des Auftritts war dann sehr beeindruckend, denn die Kogge besiegte den zuvor fünfmal in Folge siegreichen Gastgeber deutlich mit 3:0 (1:0). Tim Väyrynen (Foto) sorgte mit seinem ersten Saisontor in der 35. Minute per abgefälschtem Schuss für die Führung. Kurz nach der Pause fiel dann innerhalb von acht Minuten die Entscheidung. Erst war es Kapitän Amaury Bischoff (51.) mit einem direkt verwandelten Freistoß, dann Bryan Henning (59.) mit sehenswertem Distanzschuss, die den Endstand herstellten. Für die zahlreich mitgereisten Fans bedeutete dies eine frohe Heimfahrt und ein tolles Wochenende. Für Trainer Pavel Dotchev war es das stärkste Spiel seiner Mannschaft in dieser Saison.

Überraschungen gab es an der Tabellenspitze. Der Tabellenführer aus Paderborn verlor unerwartet bei Carl Zeiss Jena und auch Magdeburg ging in Karlsruhe leer aus. Fortuna Köln drehte sein Heimspiel gegen die Würzburger Kickers nach Rückstand und rückte auf den zweiten Platz vor. Wiesbaden festigte seinen 4. Platz durch einen klaren Heimsieg gegen Münster. Die ersten vier Teams liegen innerhalb von fünf Punkten. Dahinter liegen Unterhaching und der F.C. Hansa Rostock mit vier und sieben Punkten Rückstand auf Platz 4.

Ergebnisse 14. Spieltag:

Chemnitzer FC – FC Rot-Weiß Erfurt 1:0
SpVgg Unterhaching – F.C. Hansa Rostock 0:3
VfL Osnabrück – FSV Zwickau 4:0
FC Carl Zeiss Jena – SC Paderborn 07 3:1
VfR Aalen – SV Werder Bremen II 1:0
VfL Sportfreunde Lotte – SG Sonnenhof Großaspach 0:2
Hallescher FC – SV Meppen 2:0
SC Fortuna Köln – FC Würzburger Kickers 2:1
SV Wehen Wiesbaden – SC Preußen Münster 6:2
Karlsruher SC – 1. FC Magdeburg 1:0

Anzeige