Lübeck – Beim Oldenburger SV hatte Chris Bita kürzlich seinen Abschied verkündet. Berufliche Dinge, der Abwehrspieler beginnt eine Ausbildung zum Physiotherapeuten, hätten den Ausschlag für die Entscheidung gegeben. Doch ganz mit dem Fußball hört der 22-Jährige nun auch nicht auf. Inzwischen hat Bita nämlich bereits einen neuen Club gefunden, wechselt aus der Landesliga Holstein eine Klasse tiefer zum Verbandsligisten Eichholzer SV. „Als Erstes möchte ich mich beim Oldenburger SV bedanken für die tollen zwei Jahre. Ich verlasse den OSV aufgrund meiner beruflichen Situation, daher führt mein Weg nun zum Eichholzer SV. Mein Cousin spielt seit drei Jahren an der Guerickestraße und hat in den letzten zwei Jahren viel Positives erwähnt. Ich kenne dort viele Spieler von Kindheit an und freue mich auf die neue Herausforderung“, so Bita.

Anzeige
AOK