Anzeige

Lübeck – Einmal mehr versammelten sich die Schiedsrichter des Kreisfußballverbands (KFV) Lübeck, von Jung bis Alt, männlich und weiblich, in dem Vereinshaus von Lübeck 1876 zur Weihnachtsfeier, aber auch gleichzeitig zu einem lehrreichen Abend. Die Gäste wurden von Kreisschiedsrichterobmann Boris Hoffmann durch den Abend geführt. Dabei jagte das eine Highlight das Nächste.

Zunächst wurden die Ehrengäste, unter anderem aus Düsseldorf, willkommen geheißen und zahlreiche Jubiläen verkündet. Dabei geehrt wurden Siggi Scheler, Jürgen Katzke, Gerhard Franck, Georg Höfel, Kurt Facklamm, Udo Halaczinsky und Gottfried Schmidt, die bereits seit mehr als 50 Jahren im Amt des Schiedsrichters tätig sind. Sie gelten als absolute Vorbilder für die Jungspunde, die anwesend waren. Beispielsweise für den Förderkader, der sich über neue Trainingsanzüge, die mit einer Widmung an den Düsseldorfer Heinz Moog ausgestattet sind, freuen durfte und sich zusätzlich speziell bei Hoffmann mit einem Geschenk bedankte. Des Weiteren gab es einen Sieg zu feiern: Zu Beginn des Abends wurden die Sieger der deutschen Meisterschaft der Schiedsrichter geehrt (Foto). Das erfolgreiche Team wurde von Jens Offen trainiert und perfekt auf das Turnier in Hamburg im Juli vorbereitet. Doch das war nicht alles: Per Video eines Düsseldorfer Kollegen wurde das Dreiergespann für die Champions-Trophy in Düsseldorf verkündet. Das glückliche Trio besteht aus Alexander Roppelt, als leitendender Schiedsrichter, und Bela Bendowski und Cayus Vorkamp, die ihm als Assistenten zur Seite stehen. In einer weiteren Videozuschaltung beglückwünschte Alexander Harkam, der UEFA-Schiedsrichter der im vergangenen Jahr zu Gast war, das junge Trio und begrüßte die Spielleitergemeinde.

Allerdings war das noch lange nicht das Highlight des Abends. Der Kreisfußballverband Lübeck holte einen der bekanntesten Schiedsrichter der letzten Jahre als Überraschungsgast zum Lehrabend. Etwa um halb acht am Freitagabend wurde der ehemalige Bundesligaschiedsrichter Babak Rafati mit Standing Ovations in der Hansestadt empfangen. Der Deutsch-Iraner überzeugte den Saal mit einem emotionalen und wissenswerten Vortrag über seine Karriere, den Suizidversuch und Präventionsstrategien gegen Leistungsdruck, Depressionen und Burnout. (Dazu hier mehr)

Ein erfolgreicher Weihnachtslehrabend endete mit der Verkündung der Schiedsrichter des Jahres. Die glücklichen Gewinner waren Klaus-Dieter Rohrlack und Sylvia Peters.