Der TuS Lübeck 93 schaut auf eine erfolgreiche Hinrunde 2017/2018 zurück. Auch der Blick auf die Tabelle wird die Beteiligten über den Jahreswechsel sehr erfreuen. In 15 Spielen sammelten die Marlikicker 37 Punkte und stehen damit auf dem Platz an der Sonne. Nach einem guten Start mit zwei Siegen, musste die Burghammer-Elf am 3. Spieltag die erste Niederlage hinnehmen (3:4 gegen Pansdorf II). Danach folgten sechs Siege am Stück, ehe es beim 1:1 gegen Siems eine Punkteteilung gab. Die zweite Niederlage musste TuS am 12. Spieltag beim VfB Lübeck III einstecken (3:2). Durch drei deutliche Siege in den letzten Spielen vor der Winterpause verdiente sich die Mannschaft als Spitzenreiter in das neue Jahr zu starten. Der TuS stellt mit 73 Treffern nicht nur den besten Angriff der Liga, sondern hat zusammen mit Siems mit 23 Gegentoren auch die beste Abwehr.

Trainer Andi Burghammer sagte zur Hinrunde: „Wir sind mit dem Platz an der Tabellenspitze natürlich sehr zufrieden, doch für die Herbstmeisterschaft können wir uns nichts kaufen. Wichtig ist, das man am Ende der Saison oben steht. Dafür wollen wir in den restlichen 11 Begegnungen alles tun.“

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.