Eutin – Für Eutin 08 beginnt in drei Wochen die Regionalliga-Rückrunde. 17 Partien hat der Aufsteiger ab diesem Moment Zeit, den Klassenerhalt zu realisieren. Als Tabellen-16. hat man mit selbst zwölf Zählern einen Punkt Rückstand auf den BSV Rehden, der aktuell am rettenden Ufer steht. Allerdings sind es nur zwei Zähler Vorsprung auf Schlusslicht Altona 93 (10 Punkte). Dazwischen rangiert Borussia Hildesheim, die ebenfalls zwölf Punkte, wie die Ostholsteiner, haben. Es gilt den Feinschliff hineinzubekommen, so dass am 27. Januar in Drochtersen, vernünftig aus den Startlöchern kommt.

Bis dahin steht für das Team von Chefcoach Lars Callsen (Foto) ein hartes Programm an. Dabei trägt man drei Testspiele aus. Für das kommende Wochenende suchte man bis Sonntag noch. Jetzt hat man einen attraktiven Gegner gefunden. Der frisch gebackene Triple-Hallenmasters-Sieger Weiche Flensburg gastiert am kommenden Sonntag (14.1., 13.30 Uhr) am Waldeck. Der Ligakonkurrent hat drei Punkte auf Spitzenreiter Hamburger SV II aufzuholen, will in Eutin den nötigen Fahrtwind aufnehmen. Ein Härtetest also für die Eutiner. Eine Woche später (21.1., 14 Uhr) kommt der Hamburger Oberligist Concordia Hamburg in die Rosenstadt, bevor es zur Generalprobe am darauffolgenden Mittwoch (24.1., 19.15 Uhr) zu Holstein Kiel II geht. Bis dahin kann Callsen noch experimentieren, ist ab Montag wieder im Training.

Neuzugänge wird es für Callsen nicht geben, zumindest keine Externen. Dafür stoßen Spieler der Verbandsliga- und A-Jugendmannschaft in den Viertligakader. „Wir wollen schauen, wer das Zeug hat, uns im Kampf um den Klassenerhalt zu helfen. Zwei bis drei werden dabei sein“, so der 44-Jährige bei HL-SPORTS.