Lübeck – Die Kicker vom JfV Hanse können sich auf ein interessantes Wochenende freuen, denn für die B-Jugend des Vereins geht es nach Berlin. Was sie dort machen? Die erfolgreichen U17-Spieler wurden zu dem größten Junioren-Hallenturnier Deutschlands eingeladen. Das zweitägige Hallenspektakel zählt zu den sportlich attraktivsten Nachwuchsturnieren unterm Hallendach im Land. Insgesamt gehen 24 Teams aus Bundes- und Regionalliga am kommenden Wochenende bei dem 14. Range Bau Cup an den Start.

„Wir, die U17 des JFV Hanse Lübeck freuen uns sehr, dass wir an diesem Turnier teilnehmen dürfen. Wir wollen nach dem Gewinn der Stadtmeisterschaft im Futsal, uns auch bei dem Range Bau Cup ordentlich präsentieren. Wir wollen aber vor allem viele tolle Eindrücke gewinnen und gemeinsam ein schönes Wochenende in Berlin verbringen, wo der Spaß klar im Vordergrund steht“, so Trainer Niclas Warsteit zu dem bevorstehenden Cup.

Die Mannschaft bricht bereits am Freitag (12.1.) in die Haupstadt auf. Mit zehn Feldspielern und zwei Torhütern geht es um 14 Uhr los. Dies kommentierte Trainer Warsteit: „Wir haben die Jungs dafür teilweise früher aus der Schule geholt. Vielen Dank an alle Schulen, dass das geklappt hat.“

Das Lübecker Team wird, wie alle anderen Teilnehmer auch, im A&O-Hostel übernachten. Einen Tag vor Turnierstart gehen die Hanse-Jungs in einem Restaurant gemeinsam essen, wo die Neuzugänge ihr traditionelles Einstandssingen haben.

Dann kann es am Samstag (13.1.) losgehen: Um 10.30 Uhr marschieren alle Mannschaften in die Halle ein. Zu den Teilnehmern gehören unter anderem der 1. FC Köln, der Hamburger SV, RB Salzburg, Union Berlin, Hertha BSC, Eintracht Braunschweig, Holstein Kiel, Rot-Weiß Erfurt, Energie Cottbus und der 1. FC Neubrandenburg. Vorjahressieger RB Leipzig geht in diesem Jahr nicht an den Start. Die Gruppenauslosung steht noch aus, man darf also gespannt sein, auf welche Teams der JfV Hanse trifft.