Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Nach dem Ausfall der Partie des VfB Lübeck gegen die SV Drochtersen/Assel (Neuansetzung: 9. Mai, 19 Uhr) wird die Terminnot groß. Freie Spieltermine gibt es nicht mehr und bereits in der kommenden Woche stehen zwei weitere Heimspiele gegen den SSV Jeddeloh (7. März; 19 Uhr) und den Hamburger SV II (12. März; 20.15 Uhr) an.

„Durch die mehr als 30 Zentimeter Schnee auf dem Platz, den Tribünen und den Zuwegungen sehen wir derzeit auch das Jeddeloh-Spiel als gefährdet an. Abhilfe kann nur eines schaffen: Schnee schippen! Wir rufen alle VfBer dazu auf, in jeder möglichen freien Minute mit Schneeschieber und wenn möglich auch mit Schubkarre auf die Lohmühle zu kommen, sich bei unserem Platzwart Torsten Kastens zu melden und dann richtig mit anzupacken“, rufen die Grün-Weißen am Dienstag auf.